Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

News

Anmeldung zum europäischen Kardiologenexamen 2019

Für junge Ärztinnen und Ärzte, die in etwa einem Jahr die deutsche Facharztprüfung ablegen werden, bietet sich am 12. Juni 2019 die Gelegenheit, das europäische Kardiologenexamen abzulegen. Das Examen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erlangung des European Diploma General Cardiology.

Anmeldungen sind noch bis zum 28. Oktober möglich.
Alle wichtigen Informationen für die Anmeldung haben wir Ihnen hier zusammengestellt und hier gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung.

Die UEMS informiert auf ihrer Homepage umfassend über des European Diploma General Cardiology.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

DGK veröffentlicht Einschätzung zur EKG-Funktion der neuen Apple Watch 4

In der letzten Woche wurde die neue Apple Watch 4 mit EKG-Funktion vorgestellt. Sie kann mit ihrer neuen EKG-Funktion Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern früh erkennen. Doch auch wenn erste Studien die Verlässlichkeit des Devices stützen, birgt die Interpretation der Messergebnisse Risiken.
In einer Pressemitteilung haben sich Experten der DGK heute zu Verlässlichkeit, Nutzen und Risiken des neuen Devices geäußert.

Der Text der Pressemitteilung finden Sie hier.

Programm der DGK Herztage 2018 freigeschaltet

DGK-ht2018-ProgrammDas vollständige Programm der DGK Herztage 2018 ist ab sofort freigeschaltet. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich vorab zu informieren.

Hier werden auch eventuelle kurzfristige Programmänderungen veröffentlicht, die nach Redaktionsschluss des gedruckten Programmheftes bekannt wurden.

Professor Martin Halle ist neuer President-elect der EAPC

Prof. Dr. Martin Halle ist für die Amtsperiode von 2020-2022 zum Präsidenten der European Association of Preventive Cardiology (EAPC) der ESC gewählt worden. Seit heute fungiert er bis 2020 als President-elect der Association.

Prof. Dr. Martin Halle ist ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin an der Universitätsklinik `Klinikum rechts der Isar´ der Technischen Universität München. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Bedeutung von körperlichem Training bei Patienten mit Herzkreislaufrisikofaktoren, Herzinsuffizienz und nach Herzinfarkt. Diesen Schwerpunkt vertritt er auch im Deutschen Zentrum für Herzkreislaufforschung (DZHK). Darüberhinaus initiiert er vielfältige Präventionsinititativen für die Bevölkerung.

Die EAPC ist eine Gruppierung innerhalb der ESC mit mehr als 6.700 Mitgliedern, die sich der Unterstützung der Forschung und Aufklärung zur Prävention und Sekundärprävention bei Herzkreislaufkrankheiten widmet. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Sportkardiologie. Prof. Martin Halle engagiert sich bereits seit vielen Jahren in der EAPC und ist derzeit als Committee Chairman für den Bereich Science im Vorstand vertreten.

Ende des Patts: Kardiologen und Neurologen empfehlen Schirmchen zum Schutz vor Schlaganfall

Die DGK, die Deutsche Gesellschaft für Neurologie und die Deutsche Schlaganfallgesellschaft haben eine gemeinsame Pressemitteilung zur neuen S2e-Leitlinie „Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“ veröffentlicht.

Die Leitlinie formuliert klare Behandlungsempfehlungen bei Patienten mit kryptogenem Schlaganfall und spricht eine eindeutige Empfehlung in Bezug auf den interventionellen PFO-Verschluss aus.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Programmheftbestellung zu den DGK Herztagen 2018 in Berlin

Das Programmheft wird während den Herztagen in Berlin in den Kongresstaschen zu finden sein, als App für iOS und Android zur Verfügung stehen und schon vor der Tagung auf unserer Homepage einsehbar sein.

Als Mitglied der DGK können Sie das gedruckte Programm jedoch auch ab sofort bis zum 3. September 2018 hier bestellen. Das Heft wird Mitte September per Post zugestellt.

Curriculum Herzinsuffizienz gestartet

Seit dem 16.07.2018 können sie die Anerkennung der Zusatzqualifikation nach der Übergangsregelung beantragen. Die Übergangsregelung gilt bis zum 29. Februar 2020 und ermöglicht es erfahrenen Kardiologinnen und Kardiologen, die Anerkennung der modularen Zusatzqualifikation zu erhalten.

Nach Ende der Übergangsregelung können reguläre Anträge zur Aufnahme in das Programm gestellt werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zu dem Curriculum und der Beantragung der Zusatzqualifikation.

Bewerbungsfristen für den AGIK-Publikationspreis und den Helmut-Drexler-Publikationspreis der AG 13 verlängert

Bewerbungen für den AGIK-Publikationspreis und den 2018 erstmals ausgeschriebenen Helmut-Drexler-Publikationspreis können Sie nun noch bis zum 31. Juli einreichen. Beide Preise werden während der DGK Herztage im Oktober verliehen.

Helmut-Drexler-Publikationspreis der AG 13
Mit dem Preis werden Arbeiten auf dem Gebiet der myokardialen Funktion und Energetik prämiert, die in den letzten 12 Monaten zur Publikation eingereicht und angenommen wurden. Der Preis ist mit 3.000 € dotiert.

AGIK-Publikationspreis
Auf diesen Preis können sich klinische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bewerben, die sich um die Optimierung der interventionellen Behandlungsmöglichkeiten von Herzpatienten bemühen. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert.

Professor Stephan Achenbach neuer President-Elect der ESC

Heute hat die European Society of Cardiology (ESC) die Ergebnisse der diesjährigen Wahlen für das ESC-Board, das Nominating Committe und das Audit Committee bekanntgegeben.

Bei der Wahl zum President-Elect konnte Prof. Dr. Stephan Achenbach aus Erlangen die meisten Stimmen auf sich vereinen. Nach seiner Amtszeit als President-Elect von Ende August 2018 bis 2020 wird er der ESC bis 2022 als Präsident vorstehen.

Prof. Dr. Stephan Achenbach (52) ist Direktor der Medizinischen Klinik 2 – Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Auch die anderen beiden Kandidaten aus Deutschland konnten sich bei den Wahlen durchsetzen: Prof. Dr. Stephan Gielen wird künftig als Councillor im Vorstand der ESC vertreten sein und DGK-Präsident Prof. Dr. Hugo A. Katus wurde als einer der Repräsentanten der nationalen Gesellschaften in das Nominating Committee gewählt.

Wir freuen uns sehr über diese aus deutscher Sicht hervorragenden Wahlergebnisse und gratulieren allen gewählten Kandidaten.

Eine Übersicht der Wahlergebnisse finden Sie auf den Seiten der ESC.