Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Programm zur Jahrestagung ist freigeschaltet

Das vollständige Programm der virtuellen 87. Jahrestagung ist ab sofort freigeschaltet. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich vorab zu informieren. Hier werden auch eventuelle kurzfristige Programmänderungen veröffentlicht, die nach Redaktionsschluss des Programmhefts bekannt wurden.

 

DGK.Online 2021: Das Programm vom 2. bis 4. März

Übergangsfrist für die Beantragung der Zusatzqualifikation Sportkardiologie endet am 28. Februar 2021

Die Bedeutung der körperlichen Aktivität in der Primär- und Sekundärprävention kardialer Erkrankungen ist seit Langem bekannt. Regelmäßiges und strukturiertes Training ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung kardial erkrankter Patienten. Zunehmend wird darüber hinaus von Freizeit- und Leistungssportlern eine kardiologische Diagnostik gewünscht, um potenziell bedrohliche kardiale Erkrankungen zu erkennen. Sowohl für eine qualifizierte Trainingsberatung kardial erkrankter Personen als auch für die Unterscheidung zwischen physiologischen, sportbedingten Veränderungen von krankhaften Befunden ist ein fundiertes sportkardiologisches Wissen erforderlich. Daher hat die DGK bereits Anfang letzten Jahres eine Zusatzqualifikation etabliert, die auf dem Curriculum Sportkardiologie basiert und es Kardiologen ermöglicht, ihre Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten auf dem Gebiet zu vertiefen.

Erfahrene Kardiologen haben die Möglichkeit, die Zusatzqualifikation im Rahmen einer Übergangsregelung zu beantragen. Sie vereinfacht und verkürzt den Prozess zur Erlangung der Zusatzqualifikation.

Diese Übergangsregelung endet am 28. Februar 2021.

Nach Beendigung der Übergangsregelung kann die Zusatzqualifikation nur noch über die Teilnahme an dem entsprechenden Qualifizierungsprogramm erworben werden.

Alle Informationen finden Sie unter https://curricula.dgk.org/sk/.

DGK.Online 2021: Das Programm vom 23 bis 25. Februar

87. Jahrestagung der DGK findet ausschließlich virtuell statt

Bisher war die DGK-Jahrestagung als Faculty-Veranstaltung geplant, bei der die Vorsitzenden der wissenschaftlichen Sitzungen vor Ort in Mannheim anwesend sein sollten und alle anderen Referentinnen und Referenten per Video zugeschaltet werden sollten.

Aufgrund der aktuellen Situation hat der Vorstand der DGK nun beschlossen, die 87. Jahrestagung ausschließlich virtuell zu veranstalten. Alle Beteiligten werden per Video zu den Sitzungen zusammenkommen. Eine Chatmöglichkeit in den Sitzungen bietet auch in diesem Format hervorragende Möglichkeiten zur Diskussion und zum Austausch aller Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit den Referentinnen und Referenten der Sitzungen.

Die 87. Jahrestagung der DGK wird vom 7. bis zum 10. April auf kardiologie.org übertragen. Die Livestreams der wissenschaftlichen Sitzungen sind jeweils mit 2 CME-Punkten zertifiziert. Für DGK-Mitglieder ist das Angebot kostenfrei. Alle weiteren Interessierten können auf kardiologie.org ein Ticket zur Teilnahme erwerben. Alle Videos der Tagung stehen im Anschluss on demand zu Verfügung.

Alle Nachrichten finden Sie im Newsarchiv