Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Datenschutzerklärung der DGK

A. Allgemeine Informationen

I. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
II. Datenschutzbeauftragter
III. Rechte der Betroffenen
IV. Ausübung der Betroffenenrechte
V. Aktualität der Datenschutzerklärung

 B. Besondere Informationen

I. Datenschutz für Website-Besucher („Interessenten“) >>>
II. Datenschutzinformationen für Mitglieder >>>
III. Datenschutzinformationen für Bewerber >>>
IV. Datenschutzinformationen für Mitarbeiter >>>
V. Datenschutzinformationen für Teilnehmer von Akademieveranstaltungen >>>
VI. Datenschutzinformationen gemäß Art. 13 DSGVO für Antragsteller in Zertifizierungsverfahren und Anerkennungsverfahren im Rahmen von Zusatzqualifikationen >>>
VII. Datenschutzinformation gemäß Art. 13 DSGVO für Teilnehmer an Veranstaltungen des wissenschaftlichen Kongresses der DGK, die nicht Mitglieder der Gesellschaft sind >>>

Erklärung zum Speichern und Drucken: Datenschutzerklärung der DGK e.V.

 A. Allgemeine Informationen

Uns ist Ihre Privatsphäre wichtig. Daher achten wir bei der Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben. Nachstehend möchten wir Sie darüber informieren, für welche Zwecke Ihre Daten erhoben und verwendet werden und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können. Die Datenschutzerklärung können Sie jederzeit über den Link „Datenschutz“ aufrufen und ausdrucken. Unsere EDV-Systeme sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen, sowie gegen Verlust und Zerstörung gesichert.

I. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

 II. Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Datenschutzbeauftragte der Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

 III. Rechte der Betroffenen

Folgende Rechte stehen Ihnen bzgl. Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten der DGK gegenüber zu:

–              Recht auf Auskunft
–              Recht auf Berichtigung oder
–              Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
–              Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
–              Recht auf Datenübertragbarkeit
–              Beschwerderecht gegenüber Aufsichtsbehörden.

 IV. Ausübung der Rechte der Betroffenen

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten (vgl. A. II.) oder an den Verantwortlichen (vgl. A. I.) wenden. Wir werden Ihre Anfragen umgehend gemäß den gesetzlichen Vorgaben unentgeltlich bearbeiten und Ihnen mitteilen, welche Maßnahmen wir ergriffen haben.

V. Aktualität der Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung muss von Zeit zu Zeit an die tatsächlichen Verhältnisse und an die Rechtslage angepasst werden. Bitte überprüfen Sie jeweils die Datenschutzerklärung bevor Sie unser Angebot nutzen, um bei möglichen Änderungen oder Aktualisierungen auf dem neusten Stand zu sein.

 

B. Besondere Informationen


I. DS für Website-Besucher („Interessenten“)

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten ist die DGK.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

Wenn Sie unsere Website besuchen, verarbeiten wir Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch ausschließlich so, dass eine unmittelbare Bestimmung Ihrer Person nicht möglich ist.

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen.

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf unserer Seite und bei jedem Abruf einer Datei werden auf unserem Web-Server automatisch Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Im Einzelnen werden über jeden Zugriff bzw. Abruf folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
  • Internet-Adresse, von der aus die Seite bzw. Datei abgerufen bzw. die gewünschte Funktion veranlasst wurde
  • verwendeter Web-Browser

Während Ihres Besuches auf unserer Website erhebt und verarbeitet die DGK Ihre IP-Adresse.

Auf unserer Website verwenden wir Session-Cookies, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche für die Dauer Ihres Besuchs auf unsere Webseite auf Ihrer Festplatte gespeichert und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Das Speichern von Cookies kann in den Einstellungen Ihres Browsers ausgeschaltet oder deaktiviert werden. Session-Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen. Persistent-Cookies überdauern das Schließen des Browsers.

  1. Zweck der Erhebung und Verarbeitung

Wir verwenden die in drittens genannten Daten zum Zweck des Betriebes, der Weiterentwicklung und ggf. Entstörung der Website.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unserer Website, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Website (traffic) sowie zum Umfang und zur Art der Nutzung unserer Website und Dienste.

Hierin liegt ein berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Bei einem anonymen Besuch unserer Website werden keine personenbezogenen Daten übermittelt.  

  1. Dauer der Speicherung

Die zuvor genannten Daten einschließlich der IP-Adresse werden für die Dauer des Kommunika-tionsvorgangs gespeichert, um die Nutzung unseres Internet-Angebots zu ermöglichen. Darüber hinaus erfolgt für einen kurzen Zeitraum eine Speicherung der IP-Adresse zur Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere zum Schutz unserer IT-Systeme vor Missbrauch und zur Abwehr von Angriffen.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte unseren den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung der Daten und Informationen haben, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle der DGK unter info@dgk.org wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11
E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

  1. Automatische Entscheidungsfindung
    Aktuell verwenden wir keine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

 

II. Datenschutzinformation für Mitglieder nach Art. 13 DSGVO

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der DGK. Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person  beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder anderweitigen Information, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten:

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Ihre Mitgliedschaftsdaten werden in der Adressverwaltung gespeichert und verarbeitet. Die technische Installation ist so gestaltet, dass nur ein eng gefasster Kreis von besonders befugten Personen zugriffsberechtigt ist und jeder sonstige Zugriff oder sonstige Kenntnisnahme der Daten nach dem Stand der Technik ausgeschlossen ist.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Während Ihrer Mitgliedschaft erhebt und verarbeitet die DGK Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form).

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name inkl. Titel
  • Anschrift: Privat/ Dienstlich
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung
  • Berufliche Ausbildung: Status
  • Statusabfrage: bzgl. Ruhestand, Elternzeit
  • Kontaktdaten: E-Mail, Telefon Nr.
  • Berufsbezogene Aktivitäten: z.B. Zugehörigkeit von DGK-Gremien oder Interessenvertretungen
  • Abonnements von Fachzeitschriften
  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die DGK erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke der Verwaltung Ihrer Mitgliedschaft und für Geschäftszwecke, die in Zusammenhang mit Ihrer Rolle und Funktion als Mitglied der Gesellschaft stehen. Dazu gehören:

  • Begründung, Durchführung und Beendigung der Mitgliedschaft
  • Ausübung und Erfüllung der sich aus der Satzung der DGK ergebenden Rechte und Pflichten der Mitglieder
  • Kongressteilnahme
  • Schutz der Verarbeitungsverfahren und der Daten vor Verfälschung und unbefugter Nutzung
  • Erstellen des Mitgliedschaftsausweises
  • Zeitschriftenabonnements

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitungen gem. Art. 6 Abs. 4 DSGVO zulässig und mit den ursprünglichen Zwecken Ihrer Mitgliedschaft vereinbar sind. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitungen informieren.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Mitgliedschaftsverhältnisses ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder für Ihre Mitgliedschaft erforderlich ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse der Gesellschaft gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und Vermögenswerte des Unternehmens sowie der Datenverarbeitungsanlagen und Daten ergeben. Eine Verarbeitung Ihrer Daten ist hier zulässig, wenn nicht der Schutz Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt.

Im Einzelfall können wir auch Ihre Einwilligung in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden an externe Stellen nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies für die Erfüllung des mit Ihnen abgeschlossenen Mitgliedschaftsvertrages erforderlich ist. Solche sind Verlage für Abonnementsverwaltung (Springer, Thieme Verlag), pco für die Kongressteilnahme (m:con, Mannheim:Congress GmbH), IT-Dienstleister für Wartung der Systeme der Gesellschaft (trinidat, amexus, capa), interessierten Dritten bei der Einreichung von Abstracts und Symposien,  zur Erstellung Ihres Mitgliedsausweises entweder die ESC oder Manhillen Drucktechnik (für Mitglieder der Sektion 1), Steuer- und Sozialversicherungsbehörden, Banken für die Abwicklung der Mitgliedsbeitragszahlung, Steuerberater (PwC Germany), Wirtschaftsprüfer (Dornbach GmbH)), Versanddienstleistern (Dt. Post), sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis).

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke der Mitgliedschaft erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

Unterschiedliche gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus steuerrechtlichen, arbeitsrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften und reichen für steuerrechtlich relevante Unterlagen und Belege bis zu zehn Jahren nach Beendigung Ihrer Mitgliedschaft.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte unseren den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle der DGK unter info@dgk.org wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11
E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


III. Datenschutzinformation für Bewerber gemäß Art. 13 DSGVO

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK). Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person  beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder zu einer Organisations- oder Personalnummer, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Während Ihres Bewerbungsverfahrens erhebt und verarbeitet die DGK Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form), die der Bewerber der DGK im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellt.

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Religionszugehörigkeit
  • Familienstand
  • Kinder
  • Gehaltswunsch, bisheriges Gehalt
  • Angaben zu Lohnpfändungen
  • Bankverbindung
  • Angaben zur Schul- und Berufsausbildung, Fort- und Weiterbildung und zur Qualifikation
  • Beurteilungen
  • Potenzialdaten und Zielvereinbarungen und Angaben zur Arbeitsleistung

 Eventuell können auch Informationen zum Gesundheitszustand oder zur Schwerbehinderteneigenschaft und sonstige Gesundheitsdaten dazugehören, soweit diese im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellt wurden.

  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Wir erheben und verarbeiteten personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Dazu gehören:

  • Prüfung der Bewerbungsunterlagen
  • Durchführung von Bewerbungsgesprächen
  • Abschluss eines Anstellungsvertrages

Die Verarbeitung kann auch digital erfolgen. Das ist immer dann der Fall, wenn ein Bewerber Bewerbungsunterlagen digital, beispielsweise per E-Mail zusendet.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Bewerbungsverfahrens ist § 26 Abs. 1 BDSG-neu.

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder für das Bewerbungsverfahren erforderlich ist.

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden ggf. an Versanddienstleistern (Dt. Post) sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis) übermittelt.

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

Sollte es zum Abschluss eines Anstellungsvertrages kommen, so werden Ihre Daten, soweit diese für ein Anstellungsverhältnis erforderlich sind, (bis zu zehn Jahre nach Beendigung des Anstellungsverhältnisses) gespeichert und verarbeitet.

Wird mit dem Bewerber kein Anstellungsvertrag geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen vier Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen wie beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), von unserer Seite entgegenstehen.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte die Personalabteilung oder den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich an Ihre Personalabteilung wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11

E-Mail: datenschutz@dgk.org

 Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


 IV. Datenschutzinformation für Mitarbeiter gemäß Art. 13 DSGVO

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer Personaldaten bei der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK). Zu Ihren Personaldaten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person  beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder zu einer Organisations- oder Personalnummer, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Die technische Installation ist so gestaltet, dass nur ein eng gefasster Kreis von besonders befugten Personen zugriffsberechtigt ist und jeder sonstige Zugriff oder sonstige Kenntnisnahme der Daten nach dem Stand der Technik ausgeschlossen ist.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Während Ihres Beschäftigungsverhältnisses erhebt und verarbeitet die DGK Informationen (sowohl in Papierformat als auch in digitaler Form).

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Religionszugehörigkeit
  • Familienstand
  • Kinder
  • Lohndaten
  • Angaben zu Lohnpfändungen
  • Bankverbindung
  • Angaben zur Schul- und Berufsausbildung, Fort- und Weiterbildung und zur Qualifikation
  • Beurteilungen
  • Potenzialdaten und Zielvereinbarungen und Angaben zur Arbeitsleistung
  • Arbeitszeit, Fehlzeiten, Urlaub, Fehlzeitengründe, Reisen und Reisezeiten

 Eventuell können auch Informationen zum Gesundheits- und zum betrieblichen Eingliederungsmanagement, zur Schwerbehinderteneigenschaft und sonstige Gesundheitsdaten dazugehören, soweit diese im Beschäftigungsverhältnis anfallen können. Ferner werden Informationen über von Ihnen genutztes Firmeneigentum, Organisationsdaten und administrative Informationen zu Ihrer betrieblichen Stellung und zum Arbeitsplatz sowie Protokolldaten über den Betrieb und die Benutzung der Datenverarbeitungsanlagen und der Datenverarbeitungsverfahren erhoben und verarbeitet.

  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die DGK erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses und für Geschäftszwecke, die in Zusammenhang mit Ihrer Rolle und Funktion in unserem Unternehmen stehen. Dazu gehören:

  • Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
  • Ausübung und Erfüllung der sich aus einem Gesetz, einem Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten
  • Aufdeckung eventueller Straftaten von Beschäftigten im Beschäftigungsverhältnis
  • Leistungsermittlung und Leistungsmanagement
  • Entgeltermittlung und Gehaltsabrechnung
  • Personalverwaltung, Personalplanung und Personalentwicklung und Schulung
  • Einhaltung der rechtlichen Anforderungen, z. B. nach arbeitsrechtlichen, steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Grundlagen
  • Schutz der Verarbeitungsverfahren und der Daten vor Verfälschung und unbefugter Nutzung
  • Schutz des Unternehmens und der Unternehmenswerte vor Diebstählen und sonstigen Schäden

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nur, soweit diese Verarbeitungen gem. Art. 6 Abs. 4 DSGVO zulässig und mit den ursprünglichen Zwecken des Beschäftigungsverhältnisses vereinbar sind. Wir werden Sie vor einer derartigen Weiterverarbeitung Ihrer Daten über diese Verarbeitungen informieren.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Beschäftigungsverhältnisses ist § 26 des Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes (DSAnpUG-EU).

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder nach dem Anstellungsvertrag erforderlich ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse des Unternehmens gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und Vermögenswerte des Unternehmens sowie der Datenverarbeitungsanlagen und Daten ergeben. Eine Verarbeitung Ihrer Daten ist hier zulässig, wenn nicht der Schutz Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt.

Im Einzelfall können wir auch Ihre Einwilligung in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, für die Zukunft jederzeit widerrufen werden

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden an externe Stellen nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies durch eine Rechtsnorm vorgeschrieben oder zur Erfüllung des mit Ihnen abgeschlossenen Anstellungsvertrages erforderlich ist (z. B. an Steuer- und Sozialversicherungsbehörden, Banken zur Zahlung des Entgeltes (Commerzbank), Steuerberater (PwC Germany), Wirtschaftsprüfer (Dornbach GmbH)), Versanddienstleistern (Dt. Post), sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis) oder aufseiten von der DGK oder einer externen Stelle ein berechtigtes Interesse im o. g. Sinn besteht und die Übermittlung nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften zulässig ist.

Ihre persönlichen Daten und Informationen können von der DGK auch Bevollmächtigten und Auftragnehmern, die für uns eine Dienstleistung erbringen, einschließlich Versicherern und Beratern, für berechtigte Zwecke offengelegt werden, soweit hierzu im Einzelfall nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften eine Erlaubnis besteht. Sollte dafür Ihre Einwilligung oder eine gesonderte Unterrichtung erforderlich sein, werden wir vorher Ihre Einwilligung einholen bzw. Sie rechtzeitig vorher darüber unterrichten. Ihre persönlichen Daten können zur Durchführung von Datenverarbeitungsaufgaben auch zur Durchführung der der Lohn- und Gehaltsabrechnung an PwC Germany übermittelt. Wir werden dabei die datenschutzrechtlichen Vorschriften beachten.

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses oder die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

Unterschiedliche gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus steuerrechtlichen, arbeitsrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften und reichen für steuerrechtlich relevante Unterlagen und Belege bis zu zehn Jahren. Nach Ihrem Ausscheiden aus unserem Unternehmen werden wir Ihre Personalakte noch über einen Zeitraum von zehn Jahren aufbewahren und anschließend vernichten.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte die Personalabteilung oder den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich an Ihre Personalabteilung wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11
E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

 V. Datenschutzinformationen für Teilnehmer an Akademie-Veranstaltungen

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der DGK zum Zwecke der Teilnahme an Veranstaltungen der DGK-Akademie. Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person  beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder anderweitigen Information, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Aufgrund Ihrer Teilnahme an einer Akademie-Veranstaltung erhebt und verarbeitet die DGK Informationen über Ihre Person.

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name inkl. Titel
  • Anschrift: Privat/ Dienstlich
  • (gewünschte) Rechnungsadresse
  • Geburtsdatum
  • Berufliche Ausbildung: Status
  • Kontaktdaten: E-Mail, Telefon Nr., Fax-Nummer
  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die DGK erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke der Teilnahme an den von Ihnen gewünschten Kursen. Dazu gehören:

  • Anmeldung zur Kursteilnahme
  • Rechnungsstellung
  • Kursteilnahme (incl. Teilnehmermanagement vor Ort)
  • Erstellen der Teilnahmebescheinigung
  • Warte- und Interessentenlisten (nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch)

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nicht.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Mitgliedschaftsverhältnisses ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder für Ihre Teilnahme an den Kursen erforderlich ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Durchführung der Kursteilnahme erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse der Gesellschaft gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden an externe Stellen nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies für die Erfüllung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrages über die Veranstaltungsteilnahme erforderlich ist. Solche sind Personen, die vor Ort das Teilnehmerhandling durchführen, ggf. die Landesärztekammern zur Anerkennung Ihrer CME-Punkte, Versanddienstleistern (Dt. Post), IT-Dienstleister zur Wartung unserer Systeme (capa, amexus), sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis).

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke der Veranstaltungsteilnahme erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

Unterschiedliche gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus steuerrechtlichen, Vorschriften und reichen für steuerrechtlich relevante Unterlagen und Belege bis zu zehn Jahren nach Veranstaltungsteilnahme.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte unseren den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle der DGK unter info@dgk.org wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11

E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


VI. Datenschutzinformationen gemäß Art. 13 DSGVO für Antragsteller in Zertifizierungsverfahren und Anerkennungsverfahren im Rahmen von Zusatzqualifikationen

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Teilnahme an einem Zertifizierungsverfahren oder einer Zusatzqualifikation der DGK. Zu Ihren personenbezogenen Daten gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person  beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder anderweitigen Information, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

  1. Verantwortung für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Aufgrund Ihrer Teilnahme an einem Zertifizierungsverfahren oder einer Zusatzqualifikation erhebt und verarbeitet die DGK Informationen über Ihre Person, die in dem Antrag für das jeweilige Programm abgefragt werden:

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name inkl. Titel des Ansprechpartners
  • Anschrift: Privat / Dienstlich
  • (gewünschte) Rechnungsadresse
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Informationen über die berufliche Ausbildung und Laufbahn
  • Kontaktdaten: E-Mail, Telefon Nr., Fax-Nummer
  • Mitgliedsstatus bei der DGK
  • Nachweise über berufliche Qualifikationen (z.B. Approbationsurkunde, Facharzturkunde, Fachkunde für Strahlenschutz o.Ä.) 
  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die DGK erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für Zwecke der Teilnahme an den von Ihnen gewünschten Zertifizierungsverfahren bzw. Zusatzausbildung. Dazu gehören:

  • Antragstellung zur Aufnahme in das jeweilige Programm
  • Begleitung im Rahmen der Nachweiserbringung
  • Rechnungsstellung
  • Erstellen der Zertifikate

Eine Verarbeitung Ihrer Daten für andere als die genannten Zwecke erfolgt nicht.

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zecke des Mitgliedschaftsverhältnisses ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder für Ihre Teilnahme an den gewünschten Programmen erforderlich ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Durchführung der Kursteilnahme erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse der Gesellschaft gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden innerhalb der DGK den zuständigen Sachbearbeiter/innen sowie den Gutachtern und ggf. zuständigen Gremienvertretern zur Verfügung gestellt. Externe Stellen werden Ihre Daten nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies für die Erfüllung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrages für die jeweilige Programmteilnahme erforderlich ist. Solche sind Stellen, welche die Checklisten für die Antragsbearbeitung in Zertifizierungsverfahren erstellen (Fileteam),  IT-Dienstleister für Wartung der Systeme der Gesellschaft (trinidat, amexus, capa) Versanddienstleistern (Dt. Post), sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis).

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Vertragserfüllung erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

Unterschiedliche gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich aus steuerrechtlichen Vorschriften und reichen für steuerrechtlich relevante Unterlagen und Belege bis zu zehn Jahren nach Abschluss des jeweiligen Programmes.

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie, soweit die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse gestützt ist, einer Verarbeitung widersprechen. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte unseren den betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle der DGK unter info@dgk.org wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11

E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


VII. Datenschutzinformation gemäß Art. 13 DSGVO für Teilnehmer an Veranstaltungen des wissenschaftlichen Kongresses der DGK, die nicht Mitglieder der Gesellschaft sind

Diese Datenschutzinformation unterrichtet Sie über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bei der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie–Herz-und Kreislaufforschung e.V. (DGK). Zu diesen gehören gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen oder beziehen lassen, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen oder zu einer Organisations- oder Personalnummer, mit der Ihre Person identifiziert werden kann.

 

  1. Verantwortlicher für die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die DGK.

Die technische Installation ist so gestaltet, dass nur ein eng gefasster Kreis von besonders befugten Personen zugriffsberechtigt ist und jeder sonstige Zugriff oder sonstige Kenntnisnahme der Daten nach dem Stand der Technik ausgeschlossen ist.

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf

Telefon:  + 49 211 600692-0
E-Mail: info@dgk.org

 

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz oder zur Datensicherheit haben, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter den folgenden Kontaktdaten:

Herr Hans-Peter Fries
@-yet GmbH
Schloß Eicherhof
42799 Leichlingen

E-Mail: datenschutz@dgk.org

 

  1. Persönliche Informationen und personenbezogene Daten

Für Ihre Teilnahme an dem wissenschaftlichen Kongress der DGK (Abstract-Eingabe, Symposienbesucher, Teilnehmer an Sitzungen der Gesellschaft oder als Referent) erhebt und verarbeitet die DGK personenbezogene Daten von Ihnen.

Zu diesen Daten können gehören:

  • Name
  • Geschlecht
  • Anschrift (Instituts- oder Firmenanschrift)
  • Mailadresse
  • Telefonnummer
  • Ggf. Titel des Vortrages

 

  1. Zwecke der Erhebung und Verarbeitung

Die DGK erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für den Zweck Ihrer Teilnahme an dem wissenschaftlichen Kongress und die in Zusammenhang mit Ihrer Rolle und Funktion in unserem Unternehmen stehen. Dazu gehören:

  • Teilnahme an Sitzungen
  • Abgabe und Auswertung eines Abstracts
  • Teilnahme an industriegeförderten wissenschaftlichen Symposien
  • Durchführung der (Vor-) Registrierung für die Kongressteilnahme

Vorregistrierung, Ankündigungen von Sitzen Vorort, Namenschilder von Vorsitzenden/Panelteilnehmer

  • Ggf. Ankündigungen im Programmheft
  • Ggf. Nennung in der Tagungs-App
  • Ggf. Nennung im Online-Programm

 

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für genannten Zecke ist Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder für die Teilnahme an dem wissenschaftlichen Kongress erforderlich ist.

 

  1. Übermittlung Ihrer persönlichen Informationen („Empfänger“)

Ihre persönlichen Daten werden an externe Stellen nur insoweit übermittelt oder offenbart, als dies durch eine Rechtsnorm vorgeschrieben oder für die gewünschte Kongressteilnahme erforderlich ist z. B. an andere Kongressteilnehmer (ggf. Abstract-Einreicher oder Symposien-Teilnehmer), IT-Dienstleister (Wartung der DGK-Systeme), Kongress-Organisations-Dienstleister (m:con), Druckerzeugnishersteller, Versanddienstleister, sowie Akten-/Datenträgerentsorgung (Firma arlogis) oder aufseiten von der DGK oder einer externen Stelle ein berechtigtes Interesse im o. g. Sinn besteht und die Übermittlung nach den datenschutzrechtlichen Vorschriften zulässig ist.

 

  1. Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die Zwecke der Kongressteilnahme erforderlich ist oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen.

 

  1. Ihre Datenschutzrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, über die Zwecke der Verarbeitung, über eventuelle Übermittlungen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskunftsrechts können Sie auch Auszüge oder Kopien erhalten. Sollten Daten unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sein, können Sie die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Soweit in den Verarbeitungsverfahren vorgesehen, können Sie Ihre Daten auch selbst einsehen und ggf. korrigieren.

Sollten sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation Gründe gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben, können Sie einer Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Sie können Ihren Widerruf per Mail an datenschutz@dgk.org senden.

Wir werden in einem solchen Fall Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn hierfür besondere zwingende Interessen bestehen.

Bei Fragen zu Ihren Rechten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle oder unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

 

  1. Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Informationen haben, können Sie sich an Ihre Personalabteilung wenden. Sie können sich aber auch unter den nachstehenden Kontaktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder an die Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden:

Datenschutzbeauftragter:

Hans-Peter Fries (@yet GmbH)
Schloss Eicherhof
42799 Leichlingen

Tel.: 02175-1655-0
Mobil: 0163 555 65 33
Fax: 02175-1655-11

E-Mail: datenschutz@dgk.org

Adresse der Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de