Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Tätigkeitsbericht der AG8

AG 8 - Genetik und Molekularbiologie kardiovaskulärer Erkrankungen

Sprecher

Christian Kupatt

Stellvertreter

Friederike Cuello

Tätigkeiten während der aktuellen Amtszeit

Zu den feststehenden Elementen der AG8 gehört neben der Organisation der Mitgliederversammlung und der Arbeitsgruppensitzung auf der Frühjahrstagung (FT) und der Arbeitsgruppensitzung auf der Herbsttagung (HT) auch die Organisation des Dutch-German-Joint-Meetings (DGJM), das zu etwa gleichen Teilen von Mitgliedern der AG8 und niederländischen KollegInnen organisiert wird.

Das DGJM-Treffen 2017 fand in Münster statt und wurde von Friederike Cuello, Larissa Fabritz und Eric Schulze-Bahr organisiert. 2018 fand das DGJM in Amsterdam statt und wurde von Bianca Brundel, Reinier Boon und Diederik Kuster organisiert. In beiden Meetings, die mit > 120 Teilnehmern sehr gut besucht waren, wurden wieder Nachwuchswissenschaftler-Preise vergeben: Der Young Investigator Award für ausgewählte Kurzvorträge, die eine lange Nachmittags-Session ausfüllten sowie Posterpreise für Nachwuchswissenschaftler aus mehreren Kategorien. Der Gewinner des Young Investigator Awards wurde jeweils zum Vortrag auf die Herbsttagung der Arbeitsgruppe zum Basic-Science Day geladen. Dabei wurden die Reisekosten von der DGK übernommen. Generell gilt, dass die Reisekosten, nicht aber die Hotelkosten übernommen werden dürfen.

Bei der Frühjahrstagung 2017 hatte die AG8 neben A. Goedel (Moretti-Lab, München, iPS-derived models for disease and therapy), P. Sasse (Fleischmann-Lab, Bonn, Optogenetics), O. Müller (Heidelberg/Kiel, Gentherapie) auch die amtierende ESC-Präsidentin (B. Casadei, Oxford, Vorhofarrhythmien) als externe Sprecherin geladen.

Bei den anschließenden Wahlen zur Besetzung des stellvertretenden Sprechers wurde Friederike Cuello in geheimer Wahl mit einfacher Mehrheit (17 Stimmen) gewählt. Als weitere Kandidaten standen Thomas Thum (Hannover) und Susanne Lutz (Göttingen) zur Wahl. Christian Kupatt löste Larissa Fabritz als amtierender Sprecher ab.

Bei den Nucleuswahlen wurden Brenda Gerull (Würzburg), Rabea Hinkel (Göttingen), Sabine Klaassen (Berlin), Florian Leuschner (Heidelberg) und Jörg Heineke (Mannheim) in geheimer Wahl in den Nucleus gewählt. Zusätzlich verbleiben Kristina Lorenz (Dortmund / Essen) und Larissa Fabritz (Birmingham) im Nucleus und scheiden 2019 aus.

Der Basic Science Tag im Rahmen der Herbsttagung hat sich zu einem interaktiven grundlagenwissenschaftlich und translationalen Symposium entwickelt. Bei der HT 2017 wurde dieser erneut von Christoph Maack (Würzburg) und Wolfram-Hubertus Zimmermann (Göttingen) in Zusammenarbeit mit den Sprechern der AG8, 13, 18 und 31 organisiert. Für die Sitzung der AG8 sprachen Derk Frank (Kiel; Hypertrophie), Dirk Westermann (Hamburg; Fibrose), Janika Viereck (Hannover; lncRNA), Rabea Hinkel (München; Diabetes). Die Gewinnerin des DGJM 2017 in Münster war Julia Trembinski (Frankfurt a.M.). Die Sitzung war sehr gut besucht, der Raum im Foyer eigentlich zu klein, die Stimmung aber sehr gut.

Auch für die FT 2018 wurde die Arbeitsgruppensitzung der AG8 zum Thema: "Stress responses of the heart" geplant.

Als externe Sprecher waren E. Tzahor (Rehovot/Israel; Agrin-vermittelte Regeneration), Thierry Pedrazzini (Lausanne/Schweiz; lncRNAs und Herzinsuffizienz) geladen, deren Hotelkosten vom AG8 Konto finanziert wurde, nach Antragstellung beim DGK Vorstand. Weitere Sprecher waren Reza Wakili (Essen; atriale Fibrose) und Norbert Frey (Kiel; Herzinsuffizienz). Die Sitzung war sehr gut besucht, die Diskussion musste jeweils aus Zeitgründen unterbrochen werden.

Die AG8 Sitzung des Basic Science Tages der HT 2018 hatte das Thema "Modulation of cardiac signalling for heart failure therapy". Neben der Keynote Lecture von Johannes Backs (Heidelberg; HDAC4 reguliertes Ca2+ Signalwege und Metabolismus) waren Kristina Lorenz (Dortmund / Essen; RKIP), Ralf Gilsbach (Epigenetik) und als Gewinner des Young investigator Awards auf dem DGJM 2018 in Amsterdam Meeting Laura Stanicek (Amsterdam, NL) geladen.

Vom 13.-15.6. 2018 fand unter Beteiligung der AG8 die 8. Konferenz zum Thema "Cardiac Regeneration and Vascular Biology" statt, zu der sich internationale Wissenschaftler aus den Bereichen Stammzellen, Myokardinflammation, Atherosklerose, Genome Editing und strukturelle Herzerkrankungen in San Servolo, Venedig, Italien trafen. Wiederum stand die Nachwuchsförderung durch Posterausstellungen, Gelegenheiten zum Austausch mit eingeladenen Rednern und mehrere soziale Aktivitäten mit allen Teilnehmern auf dem Programm.

Mitglieder der Arbeitsgruppe und des Nucleus sind und waren in Gremien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (KEK Programmkommission), European Society of Cardiology und Arbeitsgruppen, DZHK, DGPT und DFG aktiv beteiligt sowie an der Ausrichtung nationaler und internationaler Treffen und Kongresse.

Jahresplan AG8 bis zur FT 2019

Die AG8 organisiert Treffen zum wissenschaftlichen Austausch über molekulare und translationale kardiovaskuläre Forschung und zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Zu den Kernaktivitäten gehört die Ausrichtung des diesjährigen DGJM durch Susanne Lutz und Christina Würtz in Göttingen (14.-16.3.2019). Das Meeting dient sowohl der Nachwuchsförderung mit Young Investigator Award Session und Poster Session als auch dem unmittelbaren wissenschaftlichen Austausch und der Planung und Fortführung gemeinsamer Forschungsprojekte. Das Programm ist auf der Website des DGJM einsehbar.

Weiterhin wird die Ausrichtung einer Sitzung bei der diesjährigen FT, einer Sitzung am Basic Science Day bei der diesjährigen HT von der AG8 organisiert. Zudem findet unter Beteiligung der Nucleus Mitglieder der AG8 die Organisation eines Translationalen Workshops (DGK / KEK / DZHK) zum Thema Genome Editing durch Friederike Cuello (Hamburg) in Berlin (14.-15.2.2019) statt.

Mitglieder der AG8 und des Nucleus sind auch in Gremien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, European Society of Cardiology, DZHK und DFG aktiv, und an der Ausrichtung nationaler und internationaler Treffen und Kongresse beteiligt.

Für die AG8 Sitzung der kommenden FT 2019 konnten wir als externen Keynote Sprecher Philip Eaton (London, UK, Redox Regulation) gewinnen, seine Hotelkosten für eine Nacht im Kongresshotel Dorint Mannheim Rosengarten werden vom AG8 Konto nach Antragstellung bei der DGK Geschäftsstelle übernommen. Weiterhin haben als Sprecher Ingrid Fleming (Frankfurt.a.M., Diabetische Retinopathie), Philip Wenzel (Mainz, Bluthochdruck Immunsystem) und Dominik Müller (Berlin, Bluthochdruck und Gastrointestinaltrakt) zugesagt.

Die AG8 Session auf dem Basic Science Tag in Berlin bei der HT 2019 wird unter dem Titel "Cell responses to inflammatory and mechanical stimuli" stattfinden. Neben dem Young Investigator Award Gewinner des im März stattfindenden DGJM in Göttingen, sind Ferdinand Le Noble (Karlsruhe; Angiogenese), Florian Leuschner (Heidelberg; kardiale Entzündung), Japp van Buul (Amsterdam; Myokardinfarkt und Entzündung) eingeladen.

Poster von Nachwuchswissenschaftlern werden in einer gemeinsamen Sitzung der am Basic Science Tag beteiligten Arbeitsgruppen vorgestellt und Preise vergeben.

Christian Kupatt (München) übergibt auf der FT 2019 die Sprecherfunktino an Friederike Cuello und verbleibt als Past Sprecher für 2 Jahre im Nucleus. In 2019 werden drei Mitglieder aus dem Nucleus der AG8 ausscheiden. Kristina Lorenz kann als stellvertretende Sprecherin zur Wahl stehen und scheidet ansonsten aus dem Nucleus aus. Larissa Fabritz, die zwei Jahre als Past-Sprecherin im Nucleus verblieben ist, scheidet aus. Ein Nucleus-Mitglied muss als stellvertretender Sprecher von den AG8 Mitgliedern gewählt werden. Von Christian Kupatt und Friederike Cuello wurde den Mitgliedern der AG ein Wahlvorschlag (Florian Leuschner, Heidelberg und Jörg Heineke, Mannheim) unterbreitet. Ebenso wurden für die Nucleussitze 4 Kandidaten vorgeschlagen, bis zum 24.3. können die Mitglieder diesen Vorschlag ergänzen.

Wissenschaftliche Projekte

derzeit keine

Treffen und Klausursitzungen

Mitgliederversammlungen haben auf den Frühjahrstagungen 2017 / 2018 stattgefunden und sind 2019 geplant (in Mannheim).

Nucleusversammlungen haben auf den Herbsttagungen 2017/2018 stattgefunden und sind für 2019 geplant (Berlin). Zusätzliche Nucleussitzungen haben auf den Dutch German Joint meetings 2017/2018 stattgefunden und sind für 2019 (Göttingen) avisiert.

Sitzungen während der DGK-Kongresse

je eine Sitzung bei FT und HT 2017, FT und HT 2018 sowie (geplant) FT und HT 2019 (s.o.)

Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen

Zusammenarbeit mit AG31 (Kardiovaskuläre Regeneration), u.a. bei Ausrichtung der Tagung "Cardiac Regeneration and Vascular Biology" in San Servolo (2018).

Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen

Mit AG 31 (Stammzellen) hat regelmässig auf den FT Austausch stattgefunden, eine gemeinsame Sitzung ist für die nächste Periode geplant.

Mit der AG12 (Kardiomyopathien) sind ebenfalls gemeinsame Sitzungen / Tagungen geplant (O.Müller).

Weitere Netzwerkbildung

Bei der DGK-DZHK Tagung "Genome editing" werden viele Mitglieder des Nucleus der AG8 teilnehmen und ggf. ein Manuskript zum state of the art verfassen.

Mit der Gesellschaft für Mikrozirkulation und Vaskuläre Biologie bestehen vielfältige personelle Überlappungen, sodaß das 2 Dutch German Vascular Biology Meeting von vielen Mitgliedern der AG8 besucht und (als Sprecher/Chairs) gestaltet wurde.

Nachwuchsförderung

Young Investigator Award des Dutch German Joint Meetings ist ein begehrter Preis, dem stets eine eigene Sitzung mit 6-8-köpfiger Jury gewidmet ist.

Postersitzungen des Dutch German Joint Meetings werden ebenfalls preisprämiert.

Publikationen

geplant: Publikation aus der DGK-DZHK-Tagung "Genome editing" 14.-15.2.2019, Berlin.

Mitgliederrekrutierung (Maßnahmen, Zuwachs in den letzten zwei Jahren)

Die Mitgliederrekrutierung wird durch Veranstaltungen wie die Arbeitsgruppentreffen auf den Frühjahrs- und Herbsttagungen, das Dutch German Joint Meeting und ähnliche wissenschaftliche Veranstaltungen unternommen. In den letzten 2 Jahren hielten sich Zugänge und Abgänge die Waage, die Mitgliederzahlen sind stabil bei 150.

Ziele während der nächsten Amtszeit

Durchführung weiterer gemeinsamer Tagungen mit den niederländischen Wissenschaftlern im DGJM Format. Gemeinsame Tagungen mit benachbarten AGs (AG31, AG12), ggf. Formulierung eines Positionspapiers zu aktuellen Themen.

Budgetplanung

1. Nachwuchsförderung: YIA

1.1. Reisekosten Basic Science Meeting/HT Berlin für YIA Gewinner des DGJM 2018, Laura Stanicek

1.2 YIA Preise und Posterpreise, Unterbringung von Nachwuchswissenschaftlern, Saalmiete, Posterwände, Miete von Vortragstechnik für YIA Kurzvorträge und Posterpräsentationen von Nachwuchswissenschaftlern (siehe auch DGJM 2019)

2. Wissenschaftlicher Austausch über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschungsprojekte

2.1 Beitrag DGK zur Durchführung des DGJM (vormals 10 T€). März 2019 in Göttingen: Unterbringung von Vorsitzenden, Referenten, Jurymitgliedern und Nachwuchswissenschaftlern, Saalmiete, Vortragstechnik, Posterwände, Nachwuchwissenschaftlerpreise etc.). Kosten dieses Kongresses für ca. 120 Wissenschaftler betragen 30-50 T€.

3. Treffen des Nucleus ausserhalb der FT

Treffen der Nucleusmitglieder Vorabend/Abend des Basic Science Tags zur Planung der Mitgliederversammlung FT 2019 und zur Diskussion von Initiativen (Reise/Unterkunft).

4. Übernahme der Hotelkosten für externe Sprecher (Tzahor / Pedrazzini auf der FT2018; Eaton auf der FT 2019.

Es hat sich sehr positiv auf die Qualität und die Sichtbarkeit der AG8 Sitzung ausgewirkt, dass punktuell externe Sprecher angefragt werden, die ihre Reisekosten selbst tragen und nach Antragstellung der AG8 Sprecher beim DGK Vorstand ihre Hotelkosten vom AG8 Konto erstattet bekommen.