DGK Logo
Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Herbsttagung
und Jahrestagung der Arbeitsgruppe Rhythmologie

08. – 10. Oktober 2015

Maritim Hotel
Berlin

ESC Congress 2015 – London, 29.08.2015 – 02.09.2015

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zur wichtigen Sicherheitsinformation über ein erhöhtes kardiovaskuläres Todesrisiko bei ASV-Therapie

Mit der Vorabveröffentlichung von Teilergebnissen der SERVE-HF Studie ergibt sich eine bedeutende Änderung hinsichtlich der Therapie der prädominant zentralen Schlafapnoe mittels adaptiver Servoventilation (ASV) bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz auf dem Boden einer reduzierten linksventrikulären Ejektionsfraktion. Nach Mitteilung der Firma ResMed, Sponsor der SERVE-HF Studie, besteht in ersten Analysen eine Übersterblichkeit im Therapiearm.
Das Ergebnis detaillierter Auswertungen ist noch nicht bekannt, dennoch schließt sich die DGK der Empfehlung von ResMed an, derzeit die ASV-Therapie zur Behandlung der prädominant zentralen Schlafapnoe bei Patienten mit symptomatischer, chronisch-stabiler Herzinsuffizienz und reduzierter LV-EF nicht zu empfehlen.

Die komplette Stellungnahme finden Sie hier.

Abstract-Eingabe zur DGK-Herbsttagung, der Jahrestagung der AG Rhythmologie und der AGIK Live-Tagung geöffnet

15. Mai 2015 – Ab heute können Sie Ihre Abstracts zu den drei DGK-Kongressen, die vom 8. bis zum 10. Oktober im Maritim Hotel in Berlin stattfinden werden, online einreichen. Noch bis zum 30. Juni, 12:00 Uhr, nehmen wir Ihre Abstracts hier online entgegen.

Erfolgreiche 81. Jahrestagung der DGK

Die 81. Jahrestagung der DGK vom 8. bis 11. April besuchten insgesamt 8.500 aktive Teilnehmer aus über 34 Ländern, um die aktuellen Entwicklungen in allen Bereichen der kardiovaskulären Medizin intensiv zu diskutieren. Während des Kongresses wurden über 1.300 Vorträge gehalten und mehr als 600 Poster präsentiert.

Mit dem Motto “Herzinsuffizienz” stand bei dieser Tagung unter Leitung des Kongresspräsidenten Prof. Dr. Stephan Felix die Krankheit im Mittelpunkt, die sich zur zweithäufigsten Ursache für stationäre Behandlungen im kardiologischen Bereich entwickelt hat und immer mehr Menschen in Deutschland betrifft.

Einige thematische Highlights der 80. Jahrestagung finden Sie hier in unseren allgemeinen und wissenschaftlichen Pressemitteilungen.

Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck ist neuer DGK-Präsident

Nach der 81. Jahrestagung in Mannheim hat Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck das Amt turnusmäßig von dem bisherigen Präsidenten Prof. Dr. Christian W. Hamm übernommen. Prof. Kuck ist Chefarzt der Abteilung für Kardiologie an der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg und seit seiner Wahl zum President-Elect 2013 im Vorstand der DGK tätig. Für seine Präsidentschaft hat er angekündigt, die jüngsten Qualitätsoffensiven der DGK auszuweiten und als nächstes Projekt die Zertifizierung von Vorhofflimmer-Zentren auf den Weg zu bringen.

Zum neuen President-Elect wurde von der Mitgliederversammlung in Mannheim Prof. Dr. Hugo A. Katus aus Heidelberg gewählt, der Prof. Kuck nach der 83. Jahrestagung 2017 im Amt nachfolgen wird.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Übergangsfrist für die Beantragung der Zusatzqualifikation”Kardiale Magnetresonanztomographie” beginnt

Ab heute kann der Antrag auf Erteilung der Zusatzqualifikation “Kardiale Magnetresonanztomographie (CMR)” im Rahmen der Übergangsregelung gestellt werden.

Wer bereits über ein Zertifikat der SCMR, EACVI oder die Fachkunde MRT der Landesärztekammern verfügt, kann dieses als entsprechendes Zertifikat der DGK anerkennen lassen. Auch Zentren können ab heute akkreditiert werden. Für alle anderen Kandidaten wird der reguläre Zertifizierungsprozess zeitnah beginnen.

Alle Informationen und Formulare zur Beantragung des Zertifikates finden Sie hier.

Alle Nachrichten finden Sie im Newsarchiv