Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Archiv

Tätigkeitsbericht AG6 (2015)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Weitere Informationen

AGIK- Aktivitäten im Rahmen der DGK Frühjahrstagung 2014:

Arbeitsgruppensitzungen und Mitgliederversammlung:

Mittwoch, 23. April 2014 13:30 – 15:00 Uhr: Antiaggregation und Antikoagulation 2014

Interventionskurse:

Mittwoch, 23. April 2014 15:30 – 17:00 Uhr:

Diabetiker mit koronarer Herzerkrankung: Eine klare Entscheidung für das Heartteam?

Donnerstag, 24. April 2014

08:00 – 09:30 Uhr: Perkutaner Aortenklappenersatz: aktueller Stand

11:00 – 12:30 Uhr: Indikation und Strategie bei Patienten mit stabiler koronarer Mehrgefäßerkrankung

16:00 – 17:30 Uhr: Interventionelle Therapie von Birfukationsstenosen

Freitag, 25. April 2014

11:30 – 13:00 Uhr: Mitralinsuffizienz: wann OP, wann Interventionen?

14:30 – 16:00 Uhr: Diffuse koronare Herzerkranung: Gibt es sinnvolle interventionelle Optionen?

Samstag, 26. April 2014 08:30 – 10:00 Uhr: Komplikationen managen: eine fallbasierte Diskussion

3. AGIK-Aktivitäten im Rahmen der DGK-Herbsttagung 2014:

Freitag, 10. Oktober 2014

08:30 – 10:00 Uhr Stark kalzifizierte Stenosen in geschlängelten Gefäßen: Wie geht man vor?

10:15 – 11:45 Uhr Katheterablation bei Vorhofflimmern

13:45 – 15:15 Uhr Interventionelle Thrombembolieprävention

15:30 – 17:00 Uhr Interventionskonzepte bei bypassoperierten Patienten

Samstag, 11. Oktober 2014

08:00 – 09:30 Uhr Interventionen bei Patienten in hohem Alter

4. AGIK-Publikationspreis 2014:

Der zum fünften Mal vergebene AGIK-Publikationspreis wurde im Rahmen der DGK-Herbsttagung 2014 an Herrn 2014: Dr. Won-Keun Kim, Bad Nauheim vergeben.

5. AGIK-Aktivitäten im Rahmen der EAPCI (European Association of Percutaneous Coronary Intervention:

President elect 2014-2016 Prof. Michael Haude

Training & Education:

Mitglieder: PD. Dr. C. Naber

International Affairs and National Societies

Vorsitz: Prof. Dr. V. Schächinger

Fellowship:

Vorsitz: Prof. Dr. Haude

Euro PCR relations:

Vorsitz: PD. Dr. C. Naber

New initiatives for young interventionalists:

Mitglied: PD Dr. P. Kahlert

6. AGIK- Arbeitskreise:

Die AGIK hat beschlossen, zu bestimmten Themen dezidierte Arbeitskreise zu gründen, um hier sowohl wissenschaftliche als auch ausbildungsrelevante Themen intensiviert bearbeiten zu können. Folgende Arbeitskreise sind gegründet worden:

Arbeitskreis Simulation, Vorsitz: Prof. Dr. M. Oberhoff

Arbeitskreis Radialis, Sprecher: Dr. Stefan Hoffmann

Arbeitskreis CTO, Sprecher: Prof. G. Werner

Arbeitskreis Interventionelle Therapie von Mitralklappenerkrankungen,Vorsitz: Prof. Dr. Boekstegers

Ab 2015 wird Prof. Dr. med. J. Hausleiter Sprecher des Arbeitskreises, Prof. Dr. med. P. Boekstegers wird sein Stellvertreter.

Arbeitskreis „Junge interventionelle Kardiologen“, Vorsitz PD. Dr. Kahlert

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2014)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Weitere Informationen

AGIK- Aktivitäten im Rahmen der DGK Frühjahrstagung 2014:

Arbeitsgruppensitzungen und Mitgliederversammlung:

Mittwoch, 23. April 2014 13:30 – 15:00 Uhr: Antiaggregation und Antikoagulation 2014

Interventionskurse:

Mittwoch, 23. April 2014 15:30 – 17:00 Uhr:

Diabetiker mit koronarer Herzerkrankung: Eine klare Entscheidung für das Heartteam?

Donnerstag, 24. April 2014

08:00 – 09:30 Uhr: Perkutaner Aortenklappenersatz: aktueller Stand

11:00 – 12:30 Uhr: Indikation und Strategie bei Patienten mit stabiler koronarer Mehrgefäßerkrankung

16:00 – 17:30 Uhr: Interventionelle Therapie von Birfukationsstenosen

Freitag, 25. April 2014

11:30 – 13:00 Uhr: Mitralinsuffizienz: wann OP, wann Interventionen?

14:30 – 16:00 Uhr: Diffuse koronare Herzerkranung: Gibt es sinnvolle interventionelle Optionen?

Samstag, 26. April 2014 08:30 – 10:00 Uhr: Komplikationen managen: eine fallbasierte Diskussion

3. AGIK-Aktivitäten im Rahmen der DGK-Herbsttagung 2014:

Freitag, 10. Oktober 2014

08:30 – 10:00 Uhr Stark kalzifizierte Stenosen in geschlängelten Gefäßen: Wie geht man vor?

10:15 – 11:45 Uhr Katheterablation bei Vorhofflimmern

13:45 – 15:15 Uhr Interventionelle Thrombembolieprävention

15:30 – 17:00 Uhr Interventionskonzepte bei bypassoperierten Patienten

Samstag, 11. Oktober 2014

08:00 – 09:30 Uhr Interventionen bei Patienten in hohem Alter

4. AGIK-Publikationspreis 2014:

Der zum fünften Mal vergebene AGIK-Publikationspreis wurde im Rahmen der DGK-Herbsttagung 2014 an Herrn 2014: Dr. Won-Keun Kim, Bad Nauheim vergeben.

5. AGIK-Aktivitäten im Rahmen der EAPCI (European Association of Percutaneous Coronary Intervention:

President elect 2014-2016 Prof. Michael Haude

Training & Education:

Mitglieder: PD. Dr. C. Naber

International Affairs and National Societies

Vorsitz: Prof. Dr. V. Schächinger

Fellowship:

Vorsitz: Prof. Dr. Haude

Euro PCR relations:

Vorsitz: PD. Dr. C. Naber

New initiatives for young interventionalists:

Mitglied: PD Dr. P. Kahlert

6. AGIK- Arbeitskreise:

Die AGIK hat beschlossen, zu bestimmten Themen dezidierte Arbeitskreise zu gründen, um hier sowohl wissenschaftliche als auch ausbildungsrelevante Themen intensiviert bearbeiten zu können. Folgende Arbeitskreise sind gegründet worden:

Arbeitskreis Simulation, Vorsitz: Prof. Dr. M. Oberhoff

Arbeitskreis Radialis, Sprecher: Dr. Stefan Hoffmann

Arbeitskreis CTO, Sprecher: Prof. G. Werner

Arbeitskreis Interventionelle Therapie von Mitralklappenerkrankungen,Vorsitz: Prof. Dr. Boekstegers

Ab 2015 wird Prof. Dr. med. J. Hausleiter Sprecher des Arbeitskreises, Prof. Dr. med. P. Boekstegers wird sein Stellvertreter.

Arbeitskreis „Junge interventionelle Kardiologen“, Vorsitz PD. Dr. Kahlert

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2013)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Weitere Informationen

1.Organisatorische AGIK-Gremien:Im Rahmen der Frühjahrstagung in Mannheim 2013 wurde ein neuer Nucleus gewählt: PD. Dr. Christoph Naber (Essen, Sprecher); Prof. Dr. Albrecht Elsäs-ser (Oldenburg, Stellv. Sprecher); Prof. Dr. Michael Haude (Neuss, Past-Sprecher); Prof. Dr. Holger Thiele (Leipzig); Prof. Dr. Helge Möllmann (Bad Nauheim); Prof. Dr. Harald Mudra (München); Prof. Dr. Holger Nef (Gießen); Prof. Dr. Jochen Wöhrle (Ulm); Prof. Dr. Holger Eggebrecht (Frankfurt); Prof. Dr. Volker Klauss (München); Prof. Dr. Bruno Scheller (Bad Homburg); PD. Dr. Harald Rittger (Erlangen)

2. AGIK- Aktivitäten im Rahmen der DGK Frühjahrstagung 2012: Arbeitsgruppensitzungen und Mitgliederversammlung: Mittwoch, 03. April 2013 - 15:30 - 17:00 Uhr: Perkutane Herzklappenintervention; Interventionskurs: Donnerstag, 04. April 2013; 08:00 - 09:30 Uhr: PCI in kleinen Gefäßen; 11:00 - 12:30 Uhr: Hauptstamm-Bifurkations PCI; 16:00 - 17:30 Uhr: CTO. Freitag, 05. April 2013: 11:30 - 13:00 Uhr: Wo stehen wir fünf Jahre nach Syntax?; 14:30 - 16:00 Uhr: „Ambiguous“ Lesion.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2012)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Weitere Informationen

Die Mitgliederzahl beträgt im Jahr 2012 - 580 Mitglieder.

Bei der Frühjahrstagung 2012 wurde eine doppelte Arbeitsgruppensitzung gemeinsam mit der AG „Magnetresonanzverfahren in der Kardiologie“ durchgeführt.

Bei der Herbsttagung 2012 wurde wie gewohnt ein Akademieprogramm ausgerichtet. Das unter dem Namen „Cardio Live“ zusammengefasste Programm wurde gemeinsam von den Arbeitsgruppen „Interventionelle Kardiologie“ und „Rhythmologie“ gestaltet (jeweils fünf Live-Case-Sitzungen). Beim Euro-PCR 2012 hat die AGIK gemeinsam mit der AG Interventionelle Kardiologie aus Spanien eine Sitzung zum Thema PCI beim Diabetiker organisiert.

EAPCI-Kommissionen: Folgende deutsche Kardiologen wurden in Kommissionen der europäischen Assoziation für Interventionelle Kardiologie (EAPCI) gewählt: Training / Education: C. Naber, International Affairs and National Societies: V. Schächinger (Vorsitz), Fellowship: M. Haude (Vorsitz), Databases and Registries: A. Gitt, Euro PCR relations: C. Naber (Vorsitz), New initiatives for young interventionalists: P. Kahlert. Ein AGIK-Publikationspreis wurde erneut ausgelobt und vergeben an Herrn Dr. Jan-Malte Sinning, Universitätsklinikum Bonn.

Das Curriculum „Interventionelle Kardiologie“ ist mittlerweile publiziert und die praktische Umsetzung wird etabliert.

Die AGIK ist beteiligt an der Erstellung mehrerer DGK Positionspapiere und Leitlinienkommentierungen. Innerhalb der AGIK existieren mittlerweile 5 Arbeitskreise: CTO, Radialis, Simulation, Interventionelle Therapie von Mitralklappenerkrankungen und seit September 2012 der Arbeitskreis Junge interventionelle Kardiologen.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2011)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Stellungnahmen

  • Positionspapier DES/DEB:

    Im Auftrag des Vorstands und der Klinischen Kommission der DGK hat die AGIK federfüh-rend durch Herrn Prof. Dr. Scheller (Hamburg) eine Aktualisierung des Positionspapiers zu „Drug Eluting Stents“ und „Drug Coated Ballons“ vorgenommen, das mittlerweile auch veröffentlicht ist.

Weitere Informationen

Die Mitgliederzahl beträgt im Jahr 2011 - 544 Mitglieder.Die Ergebnisse der Neuwahlen der organisatorischen AGIK-Gremien können dem Protokoll der Mitgliederversammlung entnommen werden. Bei der Frühjahrstagung 2011 wurde eine doppelte Arbeitsgruppensitzung gemeinsam mit der AG Cardio-CT durchgeführt. Bei der Herbsttagung 2011 wurde wie gewohnt ein Akademieprogramm ausgerichtet. Das unter dem Namen „Cardio Live“ zusammengefasste Programm wurde gemeinsam von den Arbeitsgruppen „Interventionelle Kardiologie“ und „Rhythmologie“ gestaltet (jeweils sechs Live-Case-Sitzungen). Beim Euro-PCR 2011 hat die AGIK gemeinsam mit der AG Interventionelle Kardiologie aus Frankreich eine Fallpräsentation über Hauptstammstenting organisiert. EAPCI-Kommissionen: Folgende deutsche Kardiologen wurden in Kommissionen der europäischen Assoziation für Interventionelle Kardiologie (EAPCI) gewählt: Training / Education: C. Naber, R. Wessely, International Affairs and National Societies: V. Schächinger (Vorsitz), Scientific Programme: N. Piazza, Fellowship: M. Haude (Vorsitz), Databases and Registries: A. Gitt, Euro PCR relations: C. Naber (Vorsitz), New initiatives for young interventionalists: P. Kahlert. Ein AGIK-Publikationspreis wurde erneut ausgelobt und vergeben an A. Lauten (Jena). Eine AGIK Aktualisierung des Positionspapiers zu DES/DEB wurde 2011 erarbeitet und veröffentlicht. Das Curriculum „Interventionelle Kardiologie“ ist durch die AGIK auch erstellt worden und liegt der Klinischen Kommission zur abschließenden Freigabe vor.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2010)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Mannheim, 2010-04-08T00:00:00, 09:30 Uhr - Protokoll der Sitzung
  • Frankfurt, 2010-02-19T00:00:00, 13:00 - 16:00 Uhr
  • Düsseldorf, 2010-06-16T00:00:00, 10:00 - 12:30 Uhr
  • Nürnberg, 2010-10-07T00:00:00, 14:30 - 16:00 Uhr
  • Telefonkonferenz, 2010-11-22T00:00:00, 17:00 - 17:45 Uhr - Protokoll der Sitzung

Arbeitsgruppen-Programme

  • Paris, 25.05.2010, 08:00 Uhr
    Euro PCR

  • Nürnberg, 08.10.2010, 16:00 - 17:30 Uhr
    Cardio Live - Herbsttagung der DGK

  • Mannheim, 08.04.2010, 08:00 - 09:30 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 08.04.2010, 09:30 - 11:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 08.04.2010, 11:00 - 12:30 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 08.04.2010, 16:00 - 17:30 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 09.04.2010, 08:30 - 10:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 09.04.2010, 11:30 - 13:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 09.04.2010, 14:30 - 16:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 10.04.2010, 08:30 - 10:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Mannheim, 10.04.2010, 14:30 - 16:00 Uhr
    AGIK-Intervention - Frühjahrstagung der DGK

  • Nürnberg, 08.10.2010, 08:00 - 09:30 Uhr
    AGIK-Intervention Live Case Sitzung - Herbsttagung der DGK

  • Nürnberg, 08.10.2010, 11:00 - 12:30 Uhr
    AGIK-Intervention Komplikationsmanagement- Herbsttagung der DGK

  • Nürnberg, 08.10.2010, 14:30 - 16:00 Uhr
    AGIK-Intervention Live Case Sitzung - Herbsttagung der DGK

  • Nürnberg, 09.10.2010, 08:00 - 09:30 Uhr
    AGIK-Intervention Live Case Sitzung - Herbsttagung der DGK

Akademieprogramme

  • Nürnberg, 07.10.2010, 10:00 - 13:00 Uhr
    Interventionelle Techniken

Forschungsprojekte

  • Die AGIK-Intervention wurde beauftragt das DES-Positionspapier zu überarbeiten.

Stellungnahmen

  • AGIK-Publikationspreis gestiftet von der

    Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) der DGK

    Die Auslobungsfrist ist der 31. August 2010

    Die Preisverleihung findet im Rahmen der Arbeitsgruppensitzung der AGIK während der Herbsttagung der

    Deutschen Gesellschaft für Kardiologie statt.

Weitere Informationen

Die Mitgleiderzahl beträgt im Jahr 2010 - 454 Mitglieder

Bei der Frühjahrstagung 2010 wurde eine doppelte Arbeitsgruppensitzung gemeinsam mit der AG Herz und Alter durchgeführt.

Bei der Herbsttagung 2010 wurde wie gewohnt ein Akademieprogramm ausgerichtet.Das unter dem Namen „Cardio Live“ zusammengefasste Programm wurde gemeinsam von den Arbeitsgruppen „Interventionelle Kardiologie“ und „Rhythmologie“ gestaltet (jeweils drei Live-Cases).

In diesem Jahr gab es bereits eine gemeinsame Live-Case-Sitzung der AGIK mit den Herzchirurgen. Beim Euro-PCR 2010 hat die AGIK gemeinsam mit der interventionellen Kardiologie aus Südafrika eine Fallpräsentation über Hauptstammstenting organisiert.

EAPCI-Kommissionen

Folgende deutsche Kardiologen wurden in Kommission der europäischen Assoziation für Interventionelle Kardiologie (EAPCI) gewählt:

Training / Curriculum Ch. Naber

Scientific Programme G. Werner

Clinical Research J. Mehilli

Databases & Registries A. Gitt

Fellowship M. Haude (Chair)

International Affairs and National Societies V. Schächinger (Co-Chair.

Die DGK hat eine TASK force eingerichtet (Leitung Prof. Katus), welche sich mit der Möglichkeit freiwillige Zusatzqualifikationen innerhalb der Kardiologie zu erwerben beschäftigt und hierzu Curricula erstellt: Interventionelle Kardiologie.

Ein Publikationspreis wurde ausgelobt und vergeben.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2009)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Düsseldorf, 2009-02-17T00:00:00, 11:00 - 13:00 Uhr
  • Mannheim, 2009-04-16T00:00:00, 09:30 - 11:00 Uhr - Protokoll der Sitzung
  • Düsseldorf, 2009-06-23T00:00:00, 14:00 - 17:00 Uhr
  • Dresden, 2009-10-09T00:00:00, 13:00 - 14:30 Uhr
  • Verfahrensregeln der AGIK, 2009-03-12T00:00:00, nicht zutreffend - Protokoll der Sitzung

Arbeitsgruppen-Programme

  • Fulda, 16.09.2009, 16.9.09 bis 17.9.09
    20. PCI Seminar

  • Würzburg, 09.07.2009, 9.7.09 bis 11.7.09
    TASK: Praxisorientierten Trainings-, Ausbildungs-und Simulationskurs für die interventionelle Kardiologie

  • Essen, 25.06.2009, 25.6. bis 26.6.09
    PCI Summer Jam

Akademieprogramme

  • Mannheim, 16.04.2009, 08:00-09:30
    Gemeinsame Sitzung der Arbeitsgruppen „Interventionelle Kardiologie“ „Herz und metabolisches Syndrom“ Interventionelle Versorgung des Diabetikers mit KHK

  • Mannheim, 16.04.2009, 08:00 - 18:00 Uhr
    Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie

  • Mannheim, 17.04.2009, 08:00 - 18:00 Uhr
    Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie

  • Mannheim, 18.04.2009, 08:00 - 16:00 Uhr
    Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie

  • Mannheim, 16.04.2009, 11:00 - 12:30 Uhr
    Gemeinsame Sitzung der Arbeitsgruppen „Herz und metabolisches Syndrom“ „Interventionelle Kardiologie“ Interventionelle Versorgung des Diabetikers mit KHK

  • Dresden, 08.10.2009, 10:00 - 13:00 Uhr
    Update Interventionelle Kardiologie – Materialauswahl (Fortbildungskurs)

  • Dresden, 09.10.2009, 08:00 - 16:00 Uhr
    Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie

  • Paris, 20.05.2009, 08:30 - 10:00
    EuroPCR Sitzung der AGIK

Forschungsprojekte

  • In diesem Zusammenhang regt Prof. Voelker eine Umfrage unter den Mitgliedern an, die sich mit dem Thema Mundschutz im Katheterlabor befassen. Es wird vorgeschlagen ggf. auch das Thema Strahlenschutz mit abzufragen.

Weitere Informationen

AGIK intervention: Das neue Programmformat der interventionellen Kardiologie wurde von der AGIK initiiert und organisiert und feierte bei der DGK Frühjahrstagung 2009 Premiere. Die insgesamt 6 Veranstaltungen waren allesamt sehr gut besucht - mit im Mittel über 400 Zuhörer pro Sitzung. Insbesondere die Live Case Sitzungen am Freitag waren mit bis zu 630 Zuhörern sehr gut besucht.

Bei die AGIKintervention - Programme bei der Herbsttagung wurden gut angenommen.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2008)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Akademieprogramme

  • Hamburg, 09.10.2008, 10:00 - 13:00h
    Akademie Interventionelle Kardiologie: Aortenklappenimplantation, Hauptstamm-PCI, Bifurkationen, CTO

Forschungsprojekte

  • PCI.de = Register der DGK für perkutane koronare Interventionen.

    Prof. Dr. Haude ist in das „Steering Komitee“ des PCI.de-Registers berufen worden und von den Mitgliedern zum Vorsitzenden gewählt worden. Hierdurch sind auch die Anliegen der AGIK-Intervention und der Arbeitsgruppe repräsentiert.

Stellungnahmen

  • Medikamente freisetzende Koronarstents (DES) und Medikamente freisetzende Ballonkatheter (DEB): Aktualisierung des

    Positionspapiers der DGK

    S. Silber, M. Borggrefe, M. Böhm, H.M. Hoffmeister, R. Dietz, G. Ertl, G. Heusch

    Clin Res Cardiol 97:548–563 (2008)

Leitlinien

  • Leitlinie "Diagnostische Herzkatheteruntersuchung"

    C.W. Hamm, A. Albrecht, T. Bonzel, M. Kelm, H. Lange, V. Schächinger, W. Terres, W. Voelker

    Clin Res Cardiol 97:475–512 (2008)
  • Leitlinie "Perkutane Koronarinterventionen (PCI)"

    T. Bonzel, R. Erbel, C.W. Hamm, B. Levenson, F.-J. Neumann, H.-J. Rupprecht, R. Zahn

    Clin Res Cardiol 97:513–547 (2008)

Weitere Informationen

Veranstaltungen

a. DGK Frühjahrstagung 2008

Die Arbeitsgruppen-Sitzung bei der Frühjahrstagung in Mannheim wurde gemeinsam mit der AG „Vaskuläre Biologie“ ausgerichtet (Doppelsitzung) und erfreute sich großer Beliebtheit (Saal war überfüllt). Thema war die „KHK-Therapie – von Bench to bedside“.

b. Herbsttagung

Erstmalig richtete die AGIK neben dem Akademie-Programm bei der Herbsttagung auch zwei weitere Sitzungen aus. Neben einer Sitzung mit Fall-orientierten Präsentationen wurde eine gemeinsame Sitzung mit der EAPCI ausgerichtet mit Fokus auf nicht-koronare Interventionen.

c. Lokale Veranstaltungen

Die AGIK war Schirmherr folgender Kurse der Interventionellen Kardiologie:

• “Complications during cardiac interventions”, 11.-13. Juni 2008, Düsseldorf, Leitung Prof. Haude.

• "Training, Ausbildung und Simulation in der Kardiologie" (TASK), 12. Juli 2008, Leitung Prof. Voelker, Würzburg

• PCI-Symposium, 25. & 26. September 2008, Bad Nauheim, Leitung Prof. Hamm.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2007)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Weitere Informationen

Bericht der AG 6 für 2007 - 2008

Arbeitsgruppe: Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2009)

Sprecher: Prof. Dr. Sigmund Silber, München

Stellvertretener Sprecher: Prof. Dr. Volker Schächinger, Fankfurt/Main

AG Sitzungen und Akademie Programme:

Siehe Anlagen

Forschungsprojekte:

Einsatz von Drug-Eluting Stents:

Cypher-Register und DES.de Register

Leitlinien / Postitionspapiere / Stellungnahmen:

Positionspapier:

Positionspapier der DGK zur Wirksamkeit und Sicherheit von Medikamente freisetzenden Koronarstents (DES)

Der Kardiologe 2007 · 1:84–111

Stellungnahme:

Akutes Herzinfarktrisiko bei mangelnder Clopidogrelgabe nach koronarer Stentimplantation.

Dtsch Arztebl 2006; 103(43): A 2863–8.

AG-Bericht – Freitext:

An dieser Stelle können die Programme mit Vortragstiteln und Autoren (siehe Anlage) erwähnt werden. Zur Frühjahrstagung 2008 findet eine gemeinsame

Arbeitsgruppensitzung der AG „Vaskuläre Biologie“[AGVB] und der AG „Interventionelle Kardiologie“ [AGIK] statt. (siehe Anlage)

Um die Mitglieder der Arbeitsgruppe besser zu informieren, wurde eigens für alle ein eige-ner e-Mail-Verteiler eingerichtet der seit dem Jahr 2005 alle Mitglieder regelmäßig erreicht. Unter agik@silber.com wird jedes einzelne Mitglied der direkt angeschrieben. Auch im nächsten Jahr will die Arbeitsgruppe „Interventionelle Kardiologie“ an neuen Projekten arbeiten und sich aktiv an der Gestaltung der Frühjahrs- bzw. Herbsttagungen, einschl. der Akademien beteiligen. Ein weiteres Ziel ist die enge Zusammenarbeit mit der neu gegründeten European Association of Percutaneous Cardiovascular Interventions (EAPCI) der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC).

Frühjahrstagung 2008

Arbeitsgruppensitzung AG „Vaskuläre Biologie“[AGVB] und AG „Interventionelle Kardiologie“ [AGIK]

Thema: KHK Therapie – Bench to bedside

Teil I Vorsitz: Silber / Nickenig

Vortrag 1: Stentthrombose nach DES im Vergleich zu BMS: Datenlage 2008

J. Wöhrle, Ulm

Vortrag 2: Endotheliale Regeneration: praktische Relevanz

D. Walter, Frankfurt

Vortrag 3: Restenoseprävention: Neue Koronarstents und andere Innovationen.

M. Joner, München

Vortrag 4: Optimale Antiaggregation bei der PCI der stabilen KHK. Praktische Probleme und zukünftige Lösungen.

F. Neumann, Bad Krozingen

Pause Mitgliederversammung der AG „interventionelle Kardiologie“

Teil II: Vorsitz: Waltenberger / Schächinger

Vortrag 5: Interaktionen Stammzellen, Gefässzellen und Thrombozyten

Massberg, Boston

Vortrag 6: ACS – sind neue Biomarker sinnvoll?

M. Weber, Bad Nauheim

Vortrag 7: Neue therapeutische Optionen beim ACS

S. Wassmann, Bonn

Vortrag 8: Genetik der KHK – Implikationen für die Praxis?

Patrick Insel-Nitschke, Lübeck.

Top

Tätigkeitsbericht AG6 (2006)

AG6 - Interventionelle Kardiologie (gegründet FT 1993, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Christoph K. Naber

Stellvertreter

Prof. Dr. Albrecht Elsässer

Forschungsprojekte

  • Einsatz von Drug-Eluting Stents (Cypher-Register)

Weitere Informationen

Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Interventionelle Kardiologie“:

Folgende Veranstaltungen wurden von der Arbeitsgruppe im Zeitraum 2006 durchgeführt:

2006, DGK-Frühjahrstagung, Mannheim

Donnerstag, 20.03.2006

Drug Eluting Stents: Gibt es Unterschiede bzw. Differentialindikationen?

Was kommt danach?

Vorsitzende: S. Silber, V. Schächinger

- Sind Cypher und Taxusw Stents gleich?

o Nein (H. Schühlen, München)

o Ja (Ron Waksman, Washington, USA)

- Späte Stentthrombosen: die Achillesferse des DES (S. Windecker, Bern, Schweiz)

- Kosten-Nutzen-Analyse des DES: aktueller Stand (B. Brüggenjürgen, Berlin)

- Was kommt nach DES:

o Der Magnesium-Stent (R. Erbel, Essen)

o Der Healing-Stent (S. Silber, München)

Top