Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Archiv

Tätigkeitsbericht AG38 (2015)

AG38 - German Chapter of Young Cardiologists (ESC) (gegründet FT2011, verlängert bis FT 2015)

Sprecher

Dr. Janine Pöss

Stellvertreter

Dr. Patrick Lugenbiel

Top

Tätigkeitsbericht AG38 (2014)

AG38 - German Chapter of Young Cardiologists (ESC) (gegründet FT2011, verlängert bis FT 2015)

Sprecher

Dr. Janine Pöss

Stellvertreter

Dr. Patrick Lugenbiel

Top

Tätigkeitsbericht AG38 (2013)

AG38 - German Chapter of Young Cardiologists (ESC) (gegründet FT2011, verlängert bis FT 2015)

Sprecher

Dr. Janine Pöss

Stellvertreter

Dr. Patrick Lugenbiel

Weitere Informationen

Mitgliederzahlen

Wir konnten eine erfreuliche Entwicklung unserer Mitgliederzahlen verzeichnen. Die AG38 hat aktuell 115 Mitglieder (Vorjahr: 85 Mitglieder).

Kongressaktivitäten

Bei der Jahrestagung organisierte die AG die Sitzung „Innovative Konzepte in der kardiovaskulären Medizin“ sowie eine How-to-Session „Klinische Studien - was sollte ein junger Kardiologe wissen?“ Die im vergangenen Jahr eingeführten „gemischten Postervorsitze“ konnten wieder realisiert werden. Das Thema unserer Sitzung während der Herbsttagung war „Kontroversen bei Vorhofflimmern“.

Kooperationen mit anderen nationalen Fachgesellschaften

Bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie veranstalteten wir eine Joint Session mit deren Nachwuchsgruppe. Im Dezember wird erneut eine Joint Session mit dem Forum Junge Hypertensiologie stattfinden.

Veranstaltung der ersten „Autumn school“ in Bad Nauheim

Hier eine Kurzfassung des Berichts von Dr. L. Gaede (AG-Mitglied und Organisatorin):„Insgesamt 50 Teilnehmer fanden Ihren Weg zum Gründungsort der DGK. Organisiert vom Nachwuchs wurde die Form des Programmes speziell für junge engagierte, wissenschaftlich tätige oder interessierte Kardiologen gewählt. Von Prof. C. Hamm, Prof. H. Möllmann, Prof. S. Dimmeler, Prof. J. Schäfer, Prof. G. Hasenfuß und Prof. H. Thiele wurden die jeweiligen Themenschwerpunkte eingeleitet. Die interaktiv gestaltete Einführung und die anschließenden Vorträge der Nachwuchsforscher schufen die Möglichkeit zur reger Interkation. „Insbesondere die Atmosphäre und die offene interessierte wissenschaftliche Diskussion bei dem Meeting hat mir sehr gefallen“, so Prof. Dimmeler. „Besonders war vor allem das Gefühl unter Freunden zu sein“, bemerkt Prof. Schäfer. Die Autumn-School soll ab jetzt zur festen Institution in Bad Nauheim werden". Die jüngeren Mitglieder der DGK konnten sich in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen und sich direkt mit profilierten Meinungsbildnern austauschen. Ich betrachte dieses Forum als einen guten Weg, unseren Nachwuchs zusammenzubringen und zu fördern. Deshalb werden wir die Autumn School mit Sicherheit in Zukunft weiter unterstützen", so Prof. Hammm

Zusammenarbeit mit der ESC

Dr. J. Pöss ist eines der Nukleusmitglieder der Cardiologists of Tomorrow der ESC. Diese Gruppe hat das Ziel, die Interessen des Nachwuchses innerhalb der ESC zu vertreten. Im Vordergrund stehen die Förderung der Aus- und Weiterbildung, der internationalen Netzwerkbildung sowie des wissenschaftlichen und klinischen Austausches.

In Planung:

In 2014 wird sich die AG mit vier Themen beschäftigen. Erstens sollen weitere Mitglieder gewonnen werden. Zweitens soll ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen werden, das gezielt wissenschaftliche Kooperationsprojekte fördert, die zwischen Mitgliedern der AG38 entstehen. Drittens sollen Studenten mehr in die AG sowie die DGK eingebunden werden. Viertens steht die Organisation mehrerer Kongresssitzungen an.

Top

Tätigkeitsbericht AG38 (2012)

AG38 - German Chapter of Young Cardiologists (ESC) (gegründet FT2011, verlängert bis FT 2015)

Sprecher

Dr. Janine Pöss

Stellvertreter

Dr. Patrick Lugenbiel

Weitere Informationen

Mitgliederzahlen:

Im vergangen Jahr konnten wir eine erfreuliche Entwicklung unserer Mitgliederzahlen verzeichnen, so dass die AG38 aktuell aus 85 Mitgliedern besteht (Vorjahr 37 Mitglieder). Diese Mitglieder arbeiten zum Großteil an Universitätskliniken (Mitglieder aus 26 Universitätskliniken und 6 nicht-universitären Kliniken).

Kongressaktivitäten:

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der DGK organisierte die AG38 eine Arbeitsgruppensitzung sowie eine How-to-Session mit dem Thema „Vom ersten Abstract zum eigenen Antrag“ . Auch auf der Herbsttagung 2012 organisierte die AG38 eine Sitzung zum Thema „Prävention, Diagnostik und Therapie des aktuen Myokardinfarkts. Eine Neuerung stellte die Einführung gemischter Vorsitze dar. Hierbei hatten junge Kollegen die Möglichkeit, gemeinsam mit erfahrenen Wissenschaftlern durch Postersitzungen zu führen und auf diese Weise erste Erfahrungen als Vorsitzende zu sammeln.

Zusammenarbeit mit der ESC

Die stellvertretende Sprecherin der AG38 Dr. med. J. Pöss ist eines der sieben Nukleusmitglieder der Gruppe Cardiologists of Tomorrow (CoT) der ESC, welche 2010 ins Leben gerufen wurde. Diese hat das Ziel, die Interessen des kardiologischen Nachwuchses innerhalb der ESC zu vertreten. Im Vordergrund stehen hier die Förderung der Aus- und Weiterbildung, der internationalen Netzwerkbildung sowie des wissenschaftlichen und klinischen Austauschs.

Kooperationen mit anderen nationalen Fachgesellschaften:

Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist die Zusammenarbeit mit jungen Kollegen anderer Fachgesellschaften. So konnten wir neben der bereits seit längerer Zeit bestehenden engen Zusammenarbeit mit dem Forum Junge Hypertensiologie der Deutschen Hochdruckliga Kontakt zur Nachwuchsgruppe der Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) aufnehmen. Im Rahmen der Jahrestagung der DGTHG im Februar 2013 wird ein erstes Treffen der AG-Sprecher stattfinden, um die zukünftige Zusammenarbeit zu planen.

In Planung:

Für das kommende Jahr stehen vier Themen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Erstens sollen weitere Mitglieder aus möglichst allen Universitätskliniken gewonnen werden. Erfahrungsgemäß besitzen weiterhin viele junge Kollegen noch keine Kenntnis über die Gründung der AG38. Daher liegt der primäre Fokus der Mitgliederwerbung darin, potentielle Neu-Mitglieder über das Konzept und die Ziele der AG38 zu informieren. Zweitens soll ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen werden, das gezielt wissenschaftliche Kooperationsprojekte fördert, die zwischen Mitgliedern der AG38 entstehen. Der dritte Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Planung einer summer school für Mitte 2013, bei der die Teilnehmer die Möglichkeit haben werden, sich mit einem Themenkomplex der Kardiologie intensiv auseinandersetzen. Viertens steht die Organisation mehrerer Kongresssitzungen im Rahmen der DGK Frühjahrstagung sowie des ESC Kongresses 2013 an.

Top