Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Tätigkeitsbericht der AG10

AG10 - Chronische Herzinsuffizienz (gegründet FT 1993, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Ulrich Laufs

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Christoph Birner

Weitere Informationen

Bericht zur Tätigkeit der Arbeitsgruppe AG 10 für das Jahr 2015

• Der aktuelle Nukleus besteht aus A. Luchner (Vorsitzender bis 2016), U. Laufs (stv. Vorsitzender), C. Tschöpe, S. Störk, C. Birner und T. Neumann.

• Bei der Frühjahrstagung 2015 wurde ein sehr gut besuchtes Vortragsprogramm (>100 Teilnehmer) im „Pro und Contra“ - Format zum Thema „Therapie der Herzinsuffizienz“ abgehalten. Zudem fanden die Preisverleihungen zum Publikationspreis der AG 10 und zum Nachwuchsfonds Innovative Kardiologie statt.

• Beim H-FIT meeting von 8.5. bis 9.5 2015 in Frankfurt fand eine joint session der deutschen Arbeitsgruppe mit der HFA statt (Teilnehmer Anker, Tschöpe).

• Im Auftrag der DGK wurde der Entwurf der kommenden ESC-Leitlinie Herzinsuffizienz begutachtet (A. Luchner)

• Mehrere Mitglieder des Nukleus (Laufs, Luchner, Störk, Tschöpe) waren aktiv an der Vorbereitung und Durchführung des Dreiländertreffen Herzinsuffizienz beteiligt, welches vom 1.-3.10.15 in Seefeld stattfand.

• A. Luchner und S. Störk vertraten die Arbeitsgruppe bei der Diskussion mit den deutschsprachigen Vertretern (D-A-CH) bezüglich eines deutschsprachigen Curriculums „Herzinsuffizienz-Spezialist“.

• S. Störk vertrat die Arbeitsgruppe beim 5.ten HFA-Summit, welcher am 24.10.15 in Ljubljana stattfand. In diesem Rahmen wurde der deutsche Beitrag zum European Heart Failure Awareness Day (HFA Day) 2015 mit dem ersten Preis ausgezeichnet und setzte sich erfolgreich gegen 11 weitere Wettbewerbsbeiträge durch. Koordiniert werden die bundesweiten Aktivitäten vom Kompetenznetz Herzinsuffizienz (KNHI) in Würzburg. Seit 2011 wurde der deutsche Beitrag zum fünften Mal hintereinander ausgezeichnet. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) darf sich über 5000 Euro Preisgeld freuen, die in die Aktivitäten für den HFA-Day 2016 fließen.

• AG-Mitglieder wurden bei der Beantragung zum Fellow der HFA unterstützt.

• Für den Publikationspreis 2016 der Arbeitsgruppe sind vier Bewerbungen eingegangen und wurden bewertet. Preisverleihung i.R. der Frühjahrstagung 2016.

• Der Orlovic-Nachwuchsfonds Kardiologie für das Jahr 2016 wurde ausgelobt. Adressiert werden neue Diagnose- und Behandlungsmethoden für inflammatorische, diabetische und ischämische Kardiomyopathien. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. Januar 2015.

• Für die Frühjahrstagung 2016 wurde durch den Nukleus ein Vortragsprogramm im „Pro und Contra“ - Format zum Thema „Herzinsuffizienz: mehr Spezialisierung und Zertifizierung“ erstellt.

gez. A. Luchner, 27.11.2015