Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
pressemitteilung-dgk

Combined score of clinical risk parameters and coronary CT angiography findings improves prediction of death: An analysis based on 15219 patients with 5.3 years of follow up from the CONFIRM registry

Abdruck frei nur mit Quellenhinweis
Pressetext als PDF - gegebenenfalls mit Bildmaterial

Dr. Simon Deseive, München

Hintergrund:
Verschiedene multizentrische Studien haben den Wert des Koronar-CTs für die Vorhersage negativer klinischer Events belegt. In einem großen Patientenkollektiv mit einem Follow-up von 2 Jahren, zeigte ein kombinierter Score, der sich auf klinische Risikofaktoren und Befunde aus Koronar-CTs stützt, eine signifikant bessere Vorhersagekraft für den Tod aufgrund jeglicher Ursache als klinische Risikofaktoren allein.

Zielsetzung:
Nachdem inzwischen ein 5-Jahres-Follow-up verfügbar ist, war es das Ziel dieser Arbeit den CONFIRM-Score mit dem Auftreten des Todes aufgrund jeglicher Ursache innerhalb eines längeren Zeitraumes im Vergleich zu etablierten klinischen Risk-Scores allein zu korrelieren.

Methoden:
Das CONFIRM (COronary CT Angiography EvaluatioN For Clinical Outcomes: An InteRnational Multicenter) Register ist ein internationales multizentisches Register. Es sind 12 Zentren in 6 Ländern beteiligt. Eingeschlossen wurden Patienten mit vermuteter, aber nicht nachgewiesener koronarer Herzerkrankung. Unsere Analyse basiert auf 15219 Patienten, von denen im Studienzeitraum 982 starben. Die mediane Follow-up Zeit betrug 5,3 Jahre [4,6-5,9]. Der primäre Endpunkt war der Eintritt des Todes aufgrund jeglicher Ursache.

Der Framingham risk-score, der Morise Score und der National Cholesterol Education Program Expert Panel on Detection, Evaluation, and Treatment of High Blood Cholesterol in Adults (Adult Treatment Panel III) (NCEP ATP III) Score wurden berechnet und mit dem primären Endpunkt korreliert. Für den CONFIRM Score wurden die Anzahl der proximalen Segmente mit kalzifizierten oder gemischten Plaques und die Anzahl der Segmente mit einer Stenose >50% in den NCEP ATP III Score implementiert.

Ergebnisse:
Die Vorhersage des primären Endpunktes gelang mit dem CONFIRM Score (c-index 0.7) signifikant besser als mit dem Framingham risk score (c-index 0,67; p<0.00001), dem Morise score (c-index 0,61; p<0.00001) und dem NCEP ATP III score (c-index 0,68; p<0.00001). Abbildung 1 zeigt die ROC-Kurven für alle 4 Scores.

Zusammenfassung:
Der CONFIRM score, der auf Befunden des Koronar-CTs und traditionellen klinischen Risikofaktoren basiert, zeigt eine signifikant bessere Vorhersage für den Eintritt des Todes aufgrund jeglicher Ursache als traditionelle klinische Risikoscores allein.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine gemeinnützige wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit mehr als 9000 Mitgliedern. Sie ist die älteste und größte kardiologische Gesellschaft in Europa. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder und die Erstellung von Leitlinien. Weitere Informationen unter www.dgk.org