Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Albert-Fraenkel-Preis

Gefördert von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.

Albert Fraenkel, geboren am 3.6.1864 in Mußbach (Rheinpfalz); Studium der Medizin 1883 in München, Examen in Straßburg 1888; als Volontär an der Frauenklinik München Erkrankung an Lungentuberkulose; nach Kuraufenthalten und Genesung 1890 Niederlassung als prakt. Arzt in Badenweiler; Gründung zweier Privatsanatorien; 1893-1905 Forschungen zur Digitaliswirkung am Pharmakologischen Institut der Universität Heidelberg, im Winter 1905/06 bei Ludolf v. KREHL an der Medizinischen Universitätsklinik Straßburg; dort mit George SCHWARTZ erstmalige intravenöse Injektion von k-Strophantin (Boehringer-Mannheim) und Bericht auf dem 23. Kongreß der Dt. Ges. f. Innere Medizin in München 1906; 1928 Professur für Tuberkulose in Heidelberg, Gründung zweier Sanatorien; als Jude 1933 zur Aufgabe aller Ämter gezwungen, gestorben am 22.12.1938. Wesentliche Monographie: Strophantin-Therapie, zugleich ein Beispiel quantitativer Digitalisanwendung nach pharmakologischen Grundsätzen, Berlin 1933

Neben seiner beharrlichen Fortentwicklung der aufsehenerregenden Strophantintherapie war Albert Fraenkel bekannt für sein besonderes Einfühlungsvermögen am Krankenbett. (z.B. wurde die von ihm verfaßte Injektionsanleitung von Boehringer-Mannheim bis 1959 den Strophantin-Packungen beigelegt)

Richtlinien

Der Preis ist mit EUR 5.200 dotiert. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

Der Preis wird an deutschsprachige Wissenschaftler verliehen, die sich durch Publikationen auf dem Gebiet der Physiologie, Pharmakologie, Pathologie, Klinik oder Therapie des Kreislaufs qualifiziert haben.

Kuratoriumsmitglieder

  • Prof. Dr. Heribert Schunkert, München (Vorsitz)
  • Prof. Dr. Albrecht Elsässer, Oldenburg
  • Prof. Dr. Christoph Maack, Würzburg
  • Prof. Dr. Malte Kelm, Düsseldorf

Preisträger

2021 Prof. Dr. Florian Leuschner, Heidelberg

2020 Prof. Dr. Samuel Tobias Sossalla
2019 Prof. Dr. Dr. Oliver Söhnlein
2018 Prof. Dr. Andreas Zirlik
2017 Prof. Dr. Viacheslav Nikolaev
2016 Frau Prof. Dr. Jeanette Schulz-Menger, Prof. Dr. Dr. Ulrich Schotten
2015 Prof. Dr. Patrick Most
2013 Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Katrin Schröder
2012 Dr. Michael Potente
2011 Prof. Dr. Daniel G. Sedding
2010 Priv.-Doz. Dr. Alma Zernecke, Prof. Dr. Thomas Thum
2009 Prof. Dr. Uta C. Hoppe
2008 Priv.-Doz. Dr. Stefan Baldus
2007 Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Priv.-Doz. Dr. Ulrich Laufs
2006 Priv. Doz. Dr. Kai C. Wollert
2005 Priv.-Doz. Dr. Dobromir Dobrev, Prof. Dr. Wolfram-Hubertus Zimmermann
2004 Priv.-Doz. Dr. Johann Bauersachs, Priv.-Doz. Dr. Georg Nickenig
2003 Prof. Dr. T. Wieland, Priv.-Doz. Dr. R. Brandes
2002 Prof. Dr. M. Kelm
2001 Frau Prof. Dr. S. Dimmeler
2000 Prof. Dr. D. Beuckelmann
1999 Priv.-Doz. Dr. R. Schulz
1998 Priv.-Doz. Dr. T. Münzel
1997 Priv.-Doz. Dr. T. Eschenhagen
1996 Frau Priv.-Doz. Dr. V. Regitz-Zagrosek
1995 Priv.-Doz. Dr. M. Paul
1994 Priv.-Doz. Dr. C. G. Brilla
1993 Priv.-Doz. Dr. B. E. Becker & Priv.-Doz. Dr. J. Neumann
1992 Dr. M. Böhm
1991 Priv.-Doz. Dr. H. U. Pohl
1990 Prof. Dr. G. Riegger
1989 Prof. Dr. Dr. H. M. Piper
1988 Priv.-Doz. Dr. C. Holubarsch, Priv.-Doz. Dr. W. Motz
1987 Prof. Dr. H. Rupp, Priv.-Doz. Dr. K. Werdan
1986 Priv.-Doz. Dr. O. Hess
1985 Priv.-Doz. Dr. M. Korth
1984 Prof. Dr. T. Meinertz, Priv.-Doz. Dr. G. Steinbeck
1983 Prof. Dr. R. Busse
1981 Priv.-Doz. Dr. G. Raberger
1979 Priv.-Doz. Dr. G. Rahlf
1977 Dr. E. Erdmann, Priv.-Doz. Dr. H. G. Zimmer
1975 Prof. Dr. R. Felix, Priv.-Doz. Dr. D. Larbig
1969 Priv.-Doz. Dr. L. Pippig
1967 Priv.-Doz. Dr. R. Jacob
1965 Priv.-Doz. Dr. H. L. Thron
1963 Dr. W. Gebhardt, Priv.-Doz. Dr. K. Golenhofen
1961 Prof. Dr. K. Repke, Priv.-Doz. Dr. W. Kaufmann
1959 Priv.-Doz. Dr. H. Hess
1957 Priv.-Doz. Dr. G. Riecker