Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

PG12 „Ethik in der Kardiologie“

Fragen zur Ethik stellen sich in der Kardiologie wie in der gesamten Medizin täglich.
Sie betreffen insbesondere Aspekte der Ressourcenverteilung und Priorisierung, die Patientenaufklärung (Autonomie), Fragen zu Genetik und Transplantation sowie
Fragen zur umfassenden Betreuung am Lebensende.

Ziel der Projektgruppe „Ethik in der Kardiologie“ ist die Thematisierung relevanter ethischer Herausforderungen in der Kardiologie. Hieraus sollen Standpunkte der DGK – gemeinsam mit den beiden Schwestergesellschaften DGTHG und DGPK – generiert, entsprechende Empfehlungen erarbeitet und diese in Fachblättern und Medien entsprechend kommuniziert werden.

Die Projektgruppe besteht aus einer „Kerngruppe“ aus Kardiologen, Ethikern, Juristen, Theologen und Pflegespezialisten, zu der – je nach spezifischem Thema – ggf. weitere Experten hinzugezogen werden können.

Mitglieder:

  • Prof. Dr. Johannes Waltenberger,  Münster (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Volker Arolt, Münster
  • Prof. Dr. Antonio Autiero, Münster
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Friedhelm Beyersdorf, Freiburg im Breisgau
  • Dr. Jochen Dutzmann, Hannover
  • Prof. Dr. Georg Ertl, Würzburg
  • Priv.-Doz. Dr. Bijan Fateh-Moghadam, Münster
  • Dr. Daniel Friedrich, Münster (Sekretär der PG12)
  • Prof. Dr. Ralph Grabitz, Halle/Saale
  • Prof. Dr. Stefan Huster, Bochum
  • Priv.-Doz. Dr. Carsten W. Israel, Bielefeld
  • Frau Angelika Maase, Münster
  • Prof. Dr. Thomas Meinertz, Hamburg
  • Prof. Dr. Lukas Radbruch, Bonn
  • Prof. em. Dr. Dr. Heiner Raspe, Münster
  • Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert, Münster
  • Dr. Georg Trummer, Freiburg im Breisgau