Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Archiv

Tätigkeitsbericht AG34 (2015)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2014)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2013)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2012)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Weitere Informationen

Bei der Satzungsgemäß vorgesehenen Wahl eines neuen Sprechers der AG34 während der Frühjahrstagung 2012 in Mannheim konnte die vakante Position mangels Kandidaten nicht neu besetzt werden, obwohl zuvor jedes Mitglied der Arbeitsgruppe persönlich angeschrieben und zur aktiven Mitarbeit aufgefordert worden war. Michael Jacobs wurde daher vom Vorstand der DGK gebeten, die AG bis zur Frühjahrstagung 2013 mit Unterstützung des Fortbildungsbeauftragten der AG, Eleonore Feldkamp, weiterhin als Sprecher zu leiten. Bis zu diesem Zeitpunkt wird über eine mögliche Umstrukturierung der AG34 diskutiert werden.

Die auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen der AG34 verdeutlichen die Notwendigkeit dieser Arbeitsgruppe mit ihren über 500 Mitgliedern, weswegen die Leitung der AG gemeinsam mit dem Vorstand der DGK eine praktikable und erfolgversprechende Lösung erarbeitet, die auf der Sitzung der AG34 in Mannheim mit den Mitgliedern der AG34 besprochen werden wird.

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2011)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • DGK-Geschäftsstelle, 2011-07-10T00:00:00, 11:00-14:00
  • DGK-Geschäftsstelle, 2011-09-21T00:00:00, 11:00-14:00
  • DGK-Geschäftsstelle, 2011-11-30T00:00:00, 11:00-14:00

Akademieprogramme

  • Bad Rothenfelde, 23.03.2011, 23.03.2011-24.03.2011
    Cath Lab – the Basics

  • 77. Jahrestagung der DGK in Mannheim (27.-30. April 2011), 29.04.2011, 11:00-16:00
    Posterpräsentation und Fortbildungsveranstaltung

Weitere Informationen

Tätigkeitsbericht der AG 34. Mitgliederstand: 500 Mitglieder (Stand 11/2010)

AG-sitzung Mannheim 2011. M. Jacobs begrüßte in seiner Funktion als Sprecher der Arbeitsgruppe 38 Mitglieder der AG34 und übergab das Wort an Herrn Wolfgang Kortus (Pforzheim) für die kurze Zusammenfassung des Jahresrückblickes 2010. Herr Guido Kassner (Bad Segeberg) stellte, wie bereits 2010 angekündigt, das Ergebnis seiner Befragung zum Thema „ Die tatsächliche Berufsgruppenzusammensetzung und den Aus- und Weiterbildungsstand des kardiologischen Assistenzpersonals im Herzkatheterlabor in Deutschland“ vor. Frau Eleonore Feldkamp, Fortbildungsbeauftragte der AG 34 informierte die Anwesenden über den aktuellen Stand der Fortbildungen.

Zum Abschluss der Sitzung stellte Herr Köberich, Universitätsklinikum Freiburg, die Arbeit seiner Projektgruppe zur Namensanpassung an europäischen Begebenheiten vor. Folgende Vorschläge zur Namensänderung wurden den Mitgliedern der AG 34 per Newsletter zugeschickt, mit der Bitte auch bei Ihren Teammitgliedern vor Ort über einen geeigneten „Namen“ zu diskutieren

-Gesundheitsfachberufe in der Kardiologie-

(Fach) Laboranten für die kardiologische Funktionsdiagnostik-

Nicht- ärztliches Fachpersonal in der Kardiologie-

Medizinischer Fachmanager in der kardiologischen Funktionsdiagnostik und Therapie

Nach einer regen Diskussion trafen die anwesenden Mitglieder den Entschluss, dass es für eine Namensänderung zu der jetzigen Zeit noch zu früh ist. Die Aufgabenverteilung in der AG34 sieht wie folgt aus: M. Jacobs, Sprecher der AG34, W. Kortus, Stv. Sprecher, E. Feldkamp, Fortbildungsbeauftragte, M.v. Rosenstiel, Nukleus Mitglied der AG34. Ein weiteres Bemühen wird die stetige Erweiterung des Nukleus sein. Hierbei sind wir ganz besonders auf ein aktives Mitglied mit dem Schwerpunkt Elektrophysiologie angewiesen. Wir möchten es auch nicht versäumen, Sie grundsätzlich zur aktiven Mitarbeit in unserer AG 34 einzuladen und die Kommunikation mit uns zu suchen. Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

M. Jacobs, W. Kortus, E. Feldkamp, M. von Rosenstiel

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2010)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Geschäftsstelle der DGK, 2010-05-05T00:00:00, 10:00 - 12:30 Uhr
  • Geschäftsstelle der DGK, 2010-06-09T00:00:00, 10:00 - 14:00 Uhr
  • Geschäftsstelle der DGK, 2010-11-03T00:00:00, 11:00 bis 14:15 Uhr
  • Jahressitzung der AG34 anläßlich der FJT 2010, 2010-04-09T00:00:00, 16:00 - 17:30 Uhr

Akademieprogramme

  • Dresden , 29.01.2010, 10:00 - 18:00 Uhr
    Forum für Assistenzpersonal im Rahmen der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage Trainingsprogramm für Assistenzpersonal – Simulation und Materialien

  • Mannheim, 09.04.2010, 11:00 - 13:00 Uhr
    Postersitzung der Akademie für die Aus- Fort- und Weiterbildung des Assistenzpersonals in der Kardiologie

  • Mannheim, 09.04.2010, 12:30 - 15:30 Uhr
    Fortbildungsveranstaltung der Akademie für die Aus-, Fort und Weiterbildung des Assistenzpersonals in der Kardiologie

Weitere Informationen

Tätigkeitsbericht der AG 34. Mitgliederstand: 479 Mitglieder (Stand 11/2010) Arbeitsgruppensitzung Mannheim 2010. M. Jacobs begrüßte in seiner Funktion als Sprecher der Arbeitsgruppe die Teilnehmer. Herr Kassner stellt sein Amt als Stv. Sprecher der Arbeitsgemeinschaft aus privaten Gründen ab sofort zur Verfügung. Herr Wolfgang Kortus, Siloah St. Trudpert Klinikum Pforzheim, wurde zum Stv. Sprecher gewählt. Des Weiteren stellte Herr Kassner einen Projektentwurf vor, in dem es um diverse Erhebungen im gesamten Kardiologiebereich, sowohl aus den Klinken als auch aus den niedergelassenen Praxen ging, mit dem Ziel „…die tatsächliche Berufsgruppen -zusammensetzung und den Aus- und Weiterbildungsstand des kardiologischen Assistenzpersonals im Herzkatheterlabor in Deutschland zu bestimmen und gleichzeitig eine Grundlage für die inhaltliche Ausrichtung der angebotenen Weiterbildungskonzepte zu schaffen“. Die Fragebögen sollen mittels Mailverteiler der DGK an die invasiv-kardiologischen Kliniken verschickt, und die Daten innerhalb eines 3monatigen Zeitraums erhoben werden. Nach Diskussion wurde zugestimmt, dieses Vorhaben durch die AG 34 zu unterstützen. Herr Köberich regte nochmals die Diskussion bezüglich einer Namensänderung „Assistenzpersonal der Kardiologie“ an, da er eine Anpassung an die europäischen Gegebenheiten, bei denen sich nicht nur das Assistenzpersonal im Namen wiederfindet, für sehr wichtig hält. Zur FJT 2011 sollen die Mitglieder über eine eventuelle Umbenennung abstimmen. Frau Feldkamp, Präsidentin der Akademie für Assistenzpersonal teilte mit, dass die Akademie aufgelöst wurde und bedankte sich bei dem Vorstand der AG34 für die gute Zusammenarbeit. Die Akademie der AG 34 wird in die Weiter- und Fortbildungsakademie der DGK integriert. Die Aufgabenverteilung in der AG34 sieht wie folgt aus: M. Jacobs, Sprecher der AG34, W. Kortus, Stv. Sprecher, E. Feldkamp, Fortbildungsbeauftragte, M.v. Rosenstiel, Nukleus Mitglied der AG34. Ein weiteres Bemühen wird die stetige Erweiterung des Nukleus sein. Hierbei sind wir ganz besonders auf ein aktives Mitglied mit dem Schwerpunkt Elektrophysiologie angewiesen. Wir möchten es auch nicht versäumen, Sie grundsätzlich zur aktiven Mitarbeit in unserer AG 34 einzuladen und die Kommunikation mit uns zu suchen. Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

M. Jacobs, W. Kortus, E. Feldkamp, M. von Rosenstiel

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2009)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Geschäftsstelle der DGK, 2009-08-26T00:00:00, 11 Uhr - 14 Uhr
  • Geschäftsstelle der DGK, 2009-06-17T00:00:00, 11 Uhr - 13 Uhr

Akademieprogramme

  • Bad Rothenfelde, 21.01.2009, Mittwoch
    EKG-Grundkurs

  • Bad Rothenfelde, 23.01.2009, Freitag
    EKG-Aufbaukurs I

  • Dreden, 23.01.2009, Freitag
    Forum für Assistenzpersonal im Rahmen der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage

  • Mannheim, 17.04.2009, Freitag
    Fortbildungsveranstaltung für das Assistenzpersonal in der Kardiologie im Rahmen der Jahrestagung

  • Weimar, 15.05.2009, Freitag
    Satellitensymposium für das kardiologische Assistenzpersonal im Rahmen der Herzaktion

  • Bad Rothenfelde, 18.03.2009, Mittwoch
    EKG-Aufbaukurs II

  • Bad Rothenfelde, 20.03.2009, Freitag
    EKG-Workshop Herzrythmusstörungen

Weitere Informationen

Die Mitgliederversammlung der AG 34 hat auf ihrer Sitzung anlässlich der DGK-Jahrestagung im April 2009 in Mannheim neue Arbeitsgruppensprecher gewählt.

Zum Sprecher der AG 34 wurde gewählt:

Michael Jacobs, NFESC

Elisabeth - Krankenhaus Essen GmbH

Klinik für Kardiologie und Angiologie

Herzkatheterlabor

Fon+49 201 897 3231

Fax+49 201 897 3255

m.jacobs@contilia.de

Zum stellvertretenden Sprecher der AG 34 wurde gewählt:

Guido Kassner

Segeberger Kliniken

Am Kurpark 1

23795 Bad Segeberg

Tel.: 04551 802-4799

guido.kassner@segebergerkliniken.de

Es wurde festgelegt, die Aktivitäten der AG 34 zu intensivieren und somit die Gruppe des Assistenzpersonals, in der alle nichtärztlichen Berufsgruppen vertreten sind, in der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) stärker zu positionieren.

Nach wie vor halten wir folgende Themen für vorrangig:

•In erster Linie eine enge und konstruktive Zusammenarbeit mit der Akademie für die Aus-,Fort- und Weiterbildung für das Assistenzpersonal in der Kardiologie e.V.

• Die Betreuung der Mitglieder/Ausbau der Mitgliederzahlen.

• Die Akquirierung von ausgewählten Referenzzentren in den einzelnen Regionen.

• Die Neuordnung der Hospitationsadressen.

• Den Ausbau von Hospitationszentren.

• Die Einrichtung einer Internetpräsenz als Informationsplattform.

• Den Ausbau bzw. die Pflege von bestehenden Beziehungen zu Berufsverbänden (national/international).

Mitgiederstand der AG34 2009: 435 Mitglieder

Neuanmeldungen 2009 in der AG34: 42 "Neumitglieder in 2009"

M. Jacobs

Der Posterpreis der Akademie für die Aus- Fort- und Weiterbildung des Assistenzpersonals in der Kardiologie

Gestiftet von Dr. Hans-Peter Eisele, Vaterstetten

erhielt 2009

1. Preis: Melanie Möller

2. Preis: Stefan Köberich

3. Preis: Thomas Kurz/Ewa

Der Preis wird für die besten Poster verliehen, die von Mitgliedern der Arbeitsgruppe 34 der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. anlässlich der Jahrestagung in Mannheim präsentiert werden.

Kuratoriumsmitglieder:

Frau E. Feldkamp, Bad Rothenfelde

Prof. Dr. W. Krawietz, Rosenheim

Dr. H.-P. Eisele, Vaterstetten

Für die Akademie für die Aus-,Fort- und Weiterbildung

des Assistenzpersonals in der Kardiologie e.V.

E. Feldkamp

Für die Arbeitsgruppe 34 "Assistenzpersonal in der Kardiologie" der DGK

M. Jacobs

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2008)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2007)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Osnabrück, 2007-01-23T00:00:00, 11:00 - 14:15
  • Mannheim, 2007-04-13T00:00:00, 13:30 - 14:30
  • Köln, 2007-10-05T00:00:00, 13:30 - 15:00

Arbeitsgruppen-Programme

  • Bad Segeberg, 02.06.2007, 9:30 - 16:00
    3. HKL-Forum Nord

  • Bad Segeberg, 17.11.2007, 9:30 - 16:00
    4. HKL-Forum Nord

Weitere Informationen

Bezüglich der Historie der Gründung der Arbeitsgruppe dürfen wir auf die Beschreibung der „Ziele und Aufgaben“ im Vorspann der Arbeitsgruppendarstellung verweisen. Nach der konstituierenden Sitzung der Arbeitsgruppe während der Frühjahrstagung der DGK in Mannheim wurde konkret mit der Realisierung folgender Projekte begonnen:

- Entwicklung einer Hompage, diese wird zum Jahresende 2007 zur Verfügung stehen. Diese Hompage wird mit einem „Log-in-Bereich“ für die Mitglieder versehen sein. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, Arbeitsgruppeninterne Angelegenheiten zu publizieren und gleichzeitig eine Diskussionsplattform für die Mitglieder zur Verfügung zu stellen.

- Die Aktualisierung von Hospitationszentren wurde konsequent vorangetrieben. Zur Realisierung wurde ein Fragebogen erarbeitet der Auskunft über die Hospitationsschwerpunke (nichtinvasive diagnostische Verfahren, invasive diagnostische Verfahren und invasive therapeutische Verfahren) gibt. Dieser Fragebogen wurde über die DGK über eine dort vorhandene Mailingliste den Chefärzten der Kardiologischen Zentren zugeleitet. Nach Eingang und Auswertung der Fragebögen werden wir die Ergebnisse auf der Hompage der Arbeitsgruppe veröffentlichen.

- In der zweiten Jahreshälfte wurde mit der Einrichtung eines Nucleus begonnen. Erste Kontakte wurden wargenommen und die Bereitschaft zur Mitarbeit erkundet.

- In der zweiten Oktoberhälfte des Jahres wurden alle Arbeitsgruppenmitglieder über die DGK bezüglich der Abstracteinreichung für die Frühjahrstagung 2008 angeschrieben. Es wurden dazu von der DGK neben der Bekanntgabe der jeweiligen Mitgliedsnummer auch die entsprechenden Kennwörter zur Eingabe der Abstracts mitgeteilt. Paralell dazu wurde von der DGK eine eigene Eingabemaske zur Abstracteingabe für das Assistenzpersonal realisiert und auf der Hompage der DGK veröffentlicht.

- Zur Abklärung von verschiedenen Modalitäten bezüglich der Arbeitsgruppe wurden mehrere Termine mit dem Geschäftsführer der DGK und Herrn Klawki (CardioNews) wargenommen.

- Mit der Akademie für die Aus-, Fort- und Weiterbildung des Assistenzpersonals in der Kardiologie wurde ein permanenter Kontakt gepflegt und die einzelnen Fortbildungsvorhaben abgestimmt.

- Das Projekt „Hospitanzkliniken für kardiologisches Assistenzpersonal“ wurde gestartet, mit dem Ziel ein Netzwerk für die Fort-, Aus- und Weiterbildung des kardiologischen Assistenzpersonals zu schaffen. Bis dato gibt es 50 Rückmeldungen von kardiologischen Kliniken deutschlandweit.

- Der Mitgliederstand mit Stichtag 30.11.2007 beträgt 401 Mitglieder

Top

Tätigkeitsbericht AG34 (2006)

AG34 - Assistenzpersonal in der Kardiologie (gegründet FT2006)

Sprecher

Michael Jacobs

Stellvertreter

Klara Göggel Weiss

Top