Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Archiv

Tätigkeitsbericht AG31 (2015)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Jahresbericht der Arbeitsgruppe 31 „Stammzellen in der Kardiologie“ (U. Landmesser, Berlin und M.M. Zaruba, Innsbruck)

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe AG31, welche derzeit 71 Mitglieder umfasst, fokussierten sich im Jahr 2014 auf 2 Kongresse: (I) die 80. Frühjahrstagung der DGK in Mannheim (23.04.-26.04.2014) und (II) die Herbsttagung der DGK in Düsseldorf (09.-11.10.2014)

Frühjahrstagung der DGK: Sitzung „Aktuelle Ansätze zur Stimulation der kardialen Repair/Regeneration?“

Unter dem Vorsitz von U. Landmesser und M. M. Zaruba konnten hervorragende Referenten für die Sitzung gewonnen werden. S. Dimmeler, Frankfurt, referierte zum Thema (1) die Rolle von micro RNAs bei der myokardialen Regeneration, M. Giacca, Trieste, Italien, stellte seine Daten zur (2) microRNA stimulierten Proliferation von Kardiomyozyten nach Herzinfarkt vor, (3) M. Tiburcy, Göttingen, hielt einen Vortrag zum Thema (3) Tissue Engeneering und Myokardiale Regeneration und C. Tschöpe aus Berlin stellte seine Daten zum Thema (4) immumodulierende Efekte mesenchymaler Stammezellen zur Verbesserung der Herzfunktion vor. Die Referate wurden auf hohem Niveau gehalten und diskutiert und wichtige translationale Ansätze im Bereich der kardialen Regeneration erörtert.

Herbsttagung der DGK in Düsseldorf: Sitzung “Neu biologische Ansätze zur myokardialen Reparatur”

Im Rahmen des Basic Science Meetings wurde von unserer Arbeitsgruppe eine Sitzung zum Thema „Neu biologische Ansätze zur myokardialen Reparatur“ geleitet. Unter der Leitung von U. Landmesser und M.M. Zaruba wurden hervorragende Vorträge zu den Thermen (1) stammzellbasierte Schrittmacherzellen (R. David, Rostock), (2) die Rolle von microRNAs beim kardialen Remodelling und zur Stimulation der Zellteilung von Kardiomyozyten (D. Catalucci, Rozzano, Italien), (3) die angeborene Immunantwort als therapeutischer Angriffspunkt nach Infarkt (S. Franz, Würzburg), (4) sezernierende Faktoren aus Knochenmarkszellen zur Postinfarktbehandlung (K. Wollert, Hannover), sowie (5) bildgebende Verfahren beim Monitoring von neuen zelltherapeutischen Ansätzen (B. Huber, München) gehalten.

Das Basic Science Meeting fand sehr große Resonanz. Der Sitzungssaal war für den Andrang der Besucher eher zu klein.

Zukünftig ist ein 2 tägiges Retreat-Meeting zur Vertiefung und zum wissenschaftlichen Austausch bezüglich myokardialer Regeneration in Obergurgel bzw. Berlin vorgesehen. Für die Frühjahrstagung im April 2015 organisiert die Arbeitsgruppe eine Sitzung zum Thema: „Mechanismen der kardiovaskulären Regeneration“.

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Thema Regenerative Medizin und Stammzellen wurde eine Verlängerung der AG bei Vorstand der DGK beantragt.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2014)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Jahresbericht der Arbeitsgruppe 31 „Stammzellen in der Kardiologie“ (U. Landmesser, Berlin und M.M. Zaruba, Innsbruck)

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe AG31, welche derzeit 71 Mitglieder umfasst, fokussierten sich im Jahr 2014 auf 2 Kongresse: (I) die 80. Frühjahrstagung der DGK in Mannheim (23.04.-26.04.2014) und (II) die Herbsttagung der DGK in Düsseldorf (09.-11.10.2014)

Frühjahrstagung der DGK: Sitzung „Aktuelle Ansätze zur Stimulation der kardialen Repair/Regeneration?“

Unter dem Vorsitz von U. Landmesser und M. M. Zaruba konnten hervorragende Referenten für die Sitzung gewonnen werden. S. Dimmeler, Frankfurt, referierte zum Thema (1) die Rolle von micro RNAs bei der myokardialen Regeneration, M. Giacca, Trieste, Italien, stellte seine Daten zur (2) microRNA stimulierten Proliferation von Kardiomyozyten nach Herzinfarkt vor, (3) M. Tiburcy, Göttingen, hielt einen Vortrag zum Thema (3) Tissue Engeneering und Myokardiale Regeneration und C. Tschöpe aus Berlin stellte seine Daten zum Thema (4) immumodulierende Efekte mesenchymaler Stammezellen zur Verbesserung der Herzfunktion vor. Die Referate wurden auf hohem Niveau gehalten und diskutiert und wichtige translationale Ansätze im Bereich der kardialen Regeneration erörtert.

Herbsttagung der DGK in Düsseldorf: Sitzung “Neu biologische Ansätze zur myokardialen Reparatur”

Im Rahmen des Basic Science Meetings wurde von unserer Arbeitsgruppe eine Sitzung zum Thema „Neu biologische Ansätze zur myokardialen Reparatur“ geleitet. Unter der Leitung von U. Landmesser und M.M. Zaruba wurden hervorragende Vorträge zu den Thermen (1) stammzellbasierte Schrittmacherzellen (R. David, Rostock), (2) die Rolle von microRNAs beim kardialen Remodelling und zur Stimulation der Zellteilung von Kardiomyozyten (D. Catalucci, Rozzano, Italien), (3) die angeborene Immunantwort als therapeutischer Angriffspunkt nach Infarkt (S. Franz, Würzburg), (4) sezernierende Faktoren aus Knochenmarkszellen zur Postinfarktbehandlung (K. Wollert, Hannover), sowie (5) bildgebende Verfahren beim Monitoring von neuen zelltherapeutischen Ansätzen (B. Huber, München) gehalten.

Das Basic Science Meeting fand sehr große Resonanz. Der Sitzungssaal war für den Andrang der Besucher eher zu klein.

Zukünftig ist ein 2 tägiges Retreat-Meeting zur Vertiefung und zum wissenschaftlichen Austausch bezüglich myokardialer Regeneration in Obergurgel bzw. Berlin vorgesehen. Für die Frühjahrstagung im April 2015 organisiert die Arbeitsgruppe eine Sitzung zum Thema: „Mechanismen der kardiovaskulären Regeneration“.

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Thema Regenerative Medizin und Stammzellen wurde eine Verlängerung der AG bei Vorstand der DGK beantragt.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2013)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe AG31, welche derzeit 71 Mitglieder umfasst, fokussierten sich im Jahr 2013 auf 3 Kongresse: (I) die 79. Frühjahrstagung der DGK in Mannheim (3.04.-6.04.2013), (II) den Workshop „Cardiac Regeneration and Vascular Biology“ in Venedig (12.-14.06.13) und (III) die Herbsttagung der DGK in Dresden (10.-12.10.2013)

Frühjahrstagung der DGK: Sitzung der AG „Stammzellen“: „Myokardiale Regeneration – Was ist möglich?“

Unter dem Vorsitz von W.-M. Franz und K.L. Laugwitz fanden 5 Referate statt, welche die myokardiale Differenzierung adulter Stammzellen (M. Wartenberg), Strategien zur Regeneration basierend auf der kardialen SDF-1/CXCR4 Achse (M.M. Zaruba), endogen Reparaturmechanismen durch kardiale Stammzellen (S. Uchida), die metabolische Programmierung (F. Seeger) sowie die Rolle der microRNAs für die kardiale Regeneration (U. Landmesser) zum Thema hatten. Die Sitzung war überaus gut besucht. Die Referate wurden auf hohem Niveau diskutiert und wichtige translationale Ansätze im Bereich der kardialen Regeneration erörtert. Im Anschluss an die Sitzung fanden die Neuwahlen für den Sprecher sowie den Stellvertreter der AG statt. Es wurden Herr Prof. Landmesser, Zürich, sowie Herr Dr. Zaruba, München, als neuer Sprecher bzw. Stellvertreter der AG gewählt. Besonderer Dank gilt Herrn Prof. Franz für seinen unermüdlichen, langjährigen Einsatz als Sprecher der AG, sowie Herrn Prof. Laugwitz als Stellvertreter.

Workshop “Cardiac Regeneration and Vascular Biology 2012”

12.-14. Juni 2012, Venedig, Insel San Servolo

Das Inselsymposium fand unter Leitung der AG31 (Organisatoren: Prof. Dr. W.-M. Franz und Prof. C. Kupatt) statt. Die Veranstaltung dient als Begegnung der deutschen Kardiologen mit Kardiochirurgen und Grundlagenwissenschaftlern. Auftakt zu der Veranstaltung mit internationalen Referenten war eine Sitzung über „Angiogenesis, vessel physiology, integrins“ (Leiter: C. Kupatt, Kari Alitalo), gefolgt von einer Sitzung zum Thema „miRNAs and Hypertrophy“ (Leiter: S. Dimmeler, N. Frey). Am nächsten Tag folgten Referate zum Thema „Novel forms of cardiovascular Regeneration I“ (Leiter: W.M. Franz, R. David), „Novel forms of cardiovascular Regeneration II“ (Leiter: W.M. Franz, M. Bergmann) sowie „Innovative treatment for structural heart disease“ (Leiter: C. Schmitz, C. Kupatt). Am letzten Tag wurde über die Themen „Biomechanical and immune mechanisms in atherosclerosis“ (Leiter: R. Krams, G. Caligiuri) sowie „MicroRNAs in vascular biology and disease“ (Leiter: C. Weber, T. Thum) referiert.

Insgesamt nahmen 75 Personen an dem Meeting teil. Die Resonanz war ausgezeichnet, so dass auch zukünftige Meetings zum wissenschaftlichen Austausch von Kardiologen mit Kardiochirurgen und Grundlagenwissenschaftlern geplant sind.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2012)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Die Aktivitäten der AG31, welche derzeit 71 Mitglieder umfasst, fokussierten sich im Jahr 2012 auf 3 Kongresse:(I) die Frühjahrstagung in Mannheim,(II) den Workshop „Cardiac Regeneration and Vascular Biology“ in Venedig u.(III) die Herbsttagung in Hamburg. Frühjahrstagung: Gemeinsame Sitzungen der AGs „Stammzellen“ und „Nuklearkardiologische Diagnostik“: „Imaging Cardiovascular Regeneration – Clinical/Translational Science“ und „Imaging Cardiovascular Regeneration – Cardiac Regeneration: Preclinical Models of Imaging“ Es fanden 2 gemeinsame Sitzungen der AG31 und AG20 in englischer Sprache statt. Unter dem Vorsitz von W.-M. Franz und M. Hacker wurden 4 Referate mit folgenden Themen gehalten:(1) the failing heart: assessment of myocardial viability,(2) therapeutic potential of intramyocardial progenitor cells,(3) visualisation and nonitoring of stemcells in clinical trials,(4) plaque imaging: from redents to humans. In der zweiten Sitzung mit M. W. Bergmann und J. vom Dahl als Vorsitzenden wurde über die Themen (1) new concepts in cell visualisation and reporter gene imaging,(2) genetic cell tracking,(3) cell tracking in the vascular wall,(4) nuclear imaging in mice after myocardial infarction referiert. Die Vorträge wurden auf hohem Niveau diskutiert und wichtige translationale Ansätze erarbeitet. Workshop “Cardiac Regeneration and Vascular Biology 2012” Mai 2012, Venedig, San Servolo: Das mittlerweile traditionelle „Inselsymposium“ fand unter Leitung der AG31 (Organisatoren: W.-M. Franz und C. Kupatt) zusammen mit der AG Stammzellen der DGTHG (Leiter: Prof. Gustav Steinhoff) statt. Auftakt zu der Veranstaltung mit internationalen Referenten war eine Sitzung über Valve und Tissue Engineering.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2011)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Jahresbericht der Arbeitsgruppe 31 „Stammzellen in der Kardiologie“ (W.-M. Franz, K.-L. Laugwitz)

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe AG31, welche derzeit 68 Mitglieder umfasst, fokussierten sich im Jahr 2011 auf 3 Kongresse: (i) die 77. Frühjahrstagung der DGK in Mannheim (27.04.-30.04.2011), (ii) den Workshop „Cardiac Stem Cell and Tissue engineering“ in Venedig (18.-20.05.11) und (iii) die Herbsttagung der DGK in Düsseldorf (06.-08.10.2011)

Frühjahrstagung der DGK: „Cardiac stem cell research : Quo vadis?“

Unter dem Vorsitz von W.-M. Franz und K.-L. Laugwitz fanden 4 Referate statt, welche von der molekularen Bildgebung Stammzellen (2 Referate) über Strategien zur myokardialen Regeneration bis hin zur Rolle der microRNA in Stammzellen reichten. Die Referate wurden auf hohem Niveau diskutiert und wichtige translationale Ansätze im Bereich der Bildgebung und der Therapie erarbeitet.

Workshop “Cardiac Stem Cells and Tissue engineering 2011”

18.-20. Mai 2010, Venedig, Insel San Servolo

Das mittlerweile traditionelle Inselsymposium fand unter Leitung der AG31 (Organisator: Prof. Dr. W.-M. Franz; Coaorganisator: Prof. C. Kupatt) zusammen mit der AG Stammzellen der DGTHG (Leiter: Prof. Gustav Steinhoff) statt. Auftakt zu der Veranstaltung war eine Sitzung über TAVI, Herzklappen und Tissue Engineering (Leiter: S. Jockenhövel und T. Eschenhagen). Diesem folgten Referate zum Thema kardiovaskuläre Entwicklung (Leiter: T. Braun, R. David). Am folgenden Tag standen die Themen (1) Pluripotente Stammzellen (Leiter: B. Fleischmann, R. Passier), (2) Homing von Stammzellen Leiter (W.-M. Franz, U. Landmesser) und (3) Angiogenese (Leiter: Limbourg, C. Kupatt) im Fokus. Am 3. Tag wurde über Themen zur „Transplantation von Stammzellen“ (G. Steinhoff, M. Bergmann) und die „Xenotranplantation“ (B. Reichart, E. Wolf) referiert. Insgesamt nahmen 86 Personen an dem Meeting teil. Die Resonanz war ausgezeichnet, sodass die Tradition des „Inseltreffens“ als Begegnung der deutschen Kardiologen mit Kardiochirurgen fortgeführt wird und für 24.-26. Mai 2012 erneut geplant ist.

Herbsttagung der DGK in Düsseldorf: “Stem cells in cardiovascular biology”

Im Rahmen des erstmalig organisierten Basic Science Meetings wurde von unserer Arbeitsgruppe eine Sitzung zum Thema „Stem cells in cardiovascular biology“ organisiert. Unter der Leitung von Prof. Wolfgang-M. Franz (München) und Prof. W. Zimmermann (Göttingen) wurde über die Themen (1) Stammzellbiologie und kardiovaskuläre Entwicklung (R. David), (2) Pluripotente Stammzellen und Tissue Engineering (R. Zimmermann) und die (3) Funktion von Stamm- und Progenitorzellen bei kardiovaskulären Erkrankungen (U. Landmesser) referiert Das Basic Science Meeting fand großen Anklang und im Rahmen der Postersitzung wurden drei Wissenschaftspreise vermittelt.

Bei der Frühjahrstagung im April 2012 ist eine gemeinsame Arbeitsgruppen mit der AG 20 Nuklearmedizinische Diagnostik geplant.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2010)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2009)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Mannheim , 2009-04-17T00:00:00, 11:30 - 13:00

Akademieprogramme

  • Frankfurt, 18.09.2009, 10:00 - 18:00
    microRNAs in the cardiovascular system

  • Chiemsee, 02.04.2009, 02.04.2009-03.04.2009
    „Kardiale Stammzelltherapie und Tissue engineering“.

Weitere Informationen

Jahresbericht der Arbeitsgruppe 31 „Stammzellen in der Kardiologie“ (S. Dimmeler, K.-L. Laugwitz)

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Stammzellen in der Kardiologie“ fokussierten sich im Jahr 2009 auf die Organisation von drei Veranstaltungen. Die erst Veranstaltung fand im Rahmen der 75. Jahrestagung der DGK in Mannheim statt. Bei der 75. Jahrestagung tagte die Arbeitsgruppe zu dem Thema: Stammzellen als Basis zukünftiger Diagnostik und Therapie in der kardiovaskulären Medizin“. Vorsitzende waren die Sprecher der AG 31, Herr Professor Dr. K.-L. Laugwitz und Frau Professor Dr. S. Dimmeler. Die Sitzung umfasste folgende folgenden Themen:

Progenitor cells and platelets

S. Massberg (München)

Paracrine effects of progenitor cells

C. Kupatt (München)

Myokardregeneration – Welcher Zelltyp?

W.-H. Zimmermann (Göttingen)

Regulation und function of mesenchymal stem cells in cardiac disease

T. Braun (Bad Nauheim)

Die Sitzung war sehr gut besucht und die Themen wurden umfangreich diskutiert. Im Anschluss an die Sitzung wurde eine kurze Arbeitsgruppensitzung durchgeführt.

Wie in jedem Jahr wurden auch in diesem Jahr weitere neue Mitglieder rekrutiert. Mittlerweile sind 87 Mitglieder der AG Stammzellen beigetreten. Erfreulicherweise sind sehr viele der im Bereich Stammzellen arbeitenden Gruppen vertreten und erfreulich viele Mitglieder zählen zu den Nachwuchswissenschaftlern.

In 2009 war die AG31 zudem an der Organisation zwei weiterer Tagungen beteiligt:

Die erste Tagung fand am 02. bis 03. April 2009 am Chiemsee statt. Thema der Veranstaltung war

„Kardiale Stammzelltherapie und Tissue engineering“.

Der Workshop wurde von Herrn Prof. Dr. Wolfgang-M. Franz (LMU München) und Herrn Prof. Dr. Gustav Steinhoff (Uni Rostock) organisiert und zusammen mit der AG Grundlagenforschung der DGTHG veranstaltet.

Die zweite Tagung fand am 18. September 2009 in Frankfurt statt. Thema dieser internationalen Veranstaltung war

„microRNAs in the cardiovascular system“

Die Tagung wurde von Herrn Professor Engelhard und Frau Professor Dimmeler geleitet und gemeinsam mit der AG13 durchgeführt. Basierend auf der Veranstaltung erfolgt die Vorantragstellung eines Schwerpunktprogrammantrags bei der DFG „MicroRNAs im kardiovaskulären System“ an der zahlreiche Gruppen beteiligt sind.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2008)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Weitere Informationen

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Stammzellen in der Kardiologie“ fokussierten sich im Jahr 2008 auf die 74. Jahrestagung der DGK in Mannheim. Bei der 74. Jahrestagung der DGK fand eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe mit dem Thema "Wnt and Notch signalling in cardiovascular repair“ statt. Vorsitzende waren der ehemalige Sprecher der AG 31, Herr Professor Dr. W. Franz und Frau Professor Dr. S. Dimmeler.

Im Auftrag des BMBF wurde zudem eine Umfrage zum Status der Zelltherapiestudien durchgeführt. Mit Hilfe der Mitglieder der AG Stammzellen wurde hierzu eine Aufstellung der aktuell laufenden Studien zur Therapie von Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und peripherer Verschlusserkrankung erstellt. Insgesamt wurden 12 klinische Studien gemeldet, die aktuell in Deutschland laufen.

Wie in jedem Jahr wurden auch in diesem Jahr weitere neue Mitglieder rekrutiert. Mittlerweile sind 85 Mitglieder der AG Stammzellen beigetreten. Erfreulicherweise sind sehr viele der im Bereich Stammzellen arbeitenden Gruppen vertreten und erfreulich viele Mitglieder zählen zu den Nachwuchswissenschaftlern.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2007)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Weitere Informationen

Jahresbericht der Arbeitsgruppe 31 „Stammzellen in der Kardiologie“ (S. Dimmeler, K.-L. Laugwitz)

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe „Stammzellen in der Kardiologie“ fokussierten sich im Jahr 2007 auf die 73. Jahrestagung der DGK in Mannheim. Bei der 73. Jahrestagung der DGK fand eine Veranstaltung der Arbeitsgruppe mit dem Thema "Role of stem cells in cardiac repair“ statt. Vorsitzende waren die Sprecher der AG 31, Herr Professor Dr. W. Franz und Frau Professor Dr. S. Dimmeler. Die Sitzung umfasste folgende folgenden Themen:

Mechanisms of epigenetic reprogramming

R. Rupp, München

Spermatogonial stem cells – future therapeutic options

K. Guan, Göttingen

Cardiovascular stem cells – differentiation and lineage specification

K.-L. Laugwitz, München

Cardiac progenitor cells – therapy or science?

P. A. Doevendans, Utrecht/NL

Erfreulicherweise konnten wir zwei Sprecher außerhalb der DGK gewinnen. Der erste Sprecher, Herr Rupp aus München, gab eine ausgezeichnete Übersicht über die generellen Mechanismen der epigenetischen Kontrolle. Herr Professor Doevendans aus Utrecht berichtete von seinen neuen Ergebnissen mit kardialen Stammzellen.

Im Anschluss an die Sitzung wurden turnusgemäß die Sprecher der AG neu gewählt. Frau Professor Dimmeler, bisher Stellvertreterin, wurde als neue Sprecherin gewählt. Herr Professor Laugwitz wurde als neuer Stellvertreter gewählt. Herr Professor Franz wurde an dieser Stelle nochmals für die Initiative zur Gründung der AG gedankt und sein großes Engagement gewürdigt.

Wie in jedem Jahr wurden auch in diesem Jahr weitere neue Mitglieder rekrutiert. Mittlerweile sind 71 Mitglieder der AG Stammzellen beigetreten. Erfreulicherweise sind sehr viele der im Bereich Stammzellen arbeitenden Gruppen vertreten und erfreulich viele Mitglieder zählen zu den Nachwuchswissenschaftlern.

Top

Tätigkeitsbericht AG31 (2006)

AG31 - Stammzellen (gegründet FT 2004 - verlängert bis FT 2017)

Sprecher

Prof. Dr. Ulf Landmesser

Stellvertreter

Priv.-Doz. Dr. Marc-Michael Zaruba

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Top