Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Archiv

Tätigkeitsbericht AG24 (2015)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Mannheim, 2014-04-23T00:00:00, 13:30 - 15:00
  • Düsseldorf, 2014-10-11T00:00:00, 12:30 - 14:00

Weitere Informationen

Zurzeit hat die AG24 139 Mitglieder. Die Verlängerung für weitere 2 Jahre bis zur Herbsttagung 2016 wurde im Sommer vom Vorstand genehmigt. Im Rahmen der Frühjahrstagung fand eine Sitzung zum Thema „Klinische Herausforderungen der Kardio-CT“ statt, im Rahmen der Herbsttagung eine gemeinsame Sitzung mit der AG Nuklearkardiologische Diagnostik (AG20) zum Thema „KHK-Diagnostik: Von der Koronarplaque zum Ischämienachweis“. Im Frühjahr wurden zudem die Wahlen zum Nukleus erfolgreich durchgeführt. Insgesamt wurden 4 Newsletter verschickt, die sich mit aktuellen Themen der AG24 beschäftigen (z.B. die anstehenden Sitzungen, Wahlen), aber in der Regel auch einige wichtige aktuelle Veröffentlichungen für die Leser aufbereiten.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2014)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Mannheim, 2014-04-23T00:00:00, 13:30 - 15:00
  • Düsseldorf, 2014-10-11T00:00:00, 12:30 - 14:00

Weitere Informationen

Zurzeit hat die AG24 139 Mitglieder. Die Verlängerung für weitere 2 Jahre bis zur Herbsttagung 2016 wurde im Sommer vom Vorstand genehmigt. Im Rahmen der Frühjahrstagung fand eine Sitzung zum Thema „Klinische Herausforderungen der Kardio-CT“ statt, im Rahmen der Herbsttagung eine gemeinsame Sitzung mit der AG Nuklearkardiologische Diagnostik (AG20) zum Thema „KHK-Diagnostik: Von der Koronarplaque zum Ischämienachweis“. Im Frühjahr wurden zudem die Wahlen zum Nukleus erfolgreich durchgeführt. Insgesamt wurden 4 Newsletter verschickt, die sich mit aktuellen Themen der AG24 beschäftigen (z.B. die anstehenden Sitzungen, Wahlen), aber in der Regel auch einige wichtige aktuelle Veröffentlichungen für die Leser aufbereiten.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2013)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Weitere Informationen

AG24-Sitzungen 2013:

FT Mannheim: Saal 15, 3. April 2013, 13:30-15:00

HT Dresden: Konferenzraum 2, 11. Oktober 2013, 08:00-09:30

Forschungsprojekte:

Im Europäischen Kardio-CT Register, das von der „Stiftung Institut für Herzinfarktforschung“

verwaltet wird, untersuchungsbezogenen Cardio-CT Daten gesammelt. Es dient u.a. dem Benchmarking der Strahlendosis und der Qualitätssicherung in der Indikationsstellung und Durchführung der Untersuchung.

Weitere Informationen:

Die AG Cardio-CT (AG24) hat derzeit 132 Mitglieder. Aufgabe der AG Cardio-CT ist die klinische und wissenschaftliche Förderung und Weiterentwicklung der kardialen Computer-tomografie. Ein wesentliches Ziel bildet dabei die Aus- und Weiterbildung. Während der Früh-jahrstagung der DGK in Mannheim fand eine Sitzung mit dem Titel „Cardio-CT-basierte koronare und myokardiale Diagnostik – aktuelle Entwicklungen“ statt, mit der Mitgliederversammlung im Anschluss. Im Rahmen der Herbsttagung wurde eine Sitzung mit dem Titel „Kardiovaskuläre Risikostratifikation bei Sportlern“ statt in Kooperation mit der AG 32 (Sportkardiologie) durchgeführt. Für die Frühjahrstagung 2014 wurde eine Sitzung der AG24 „Klinische Herausforderung der Cardio-CT“ mit in das Programm aufgenommen. Ein Newsletter an die Mitglieder der AG 24 für 2013 ist in Vorbereitung. Für 2014 stehen die Neuwahlen der Sprecher und des Nukleus an, sowie der Verlängerungsantrag der AG24.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2012)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Weitere Informationen

Sprecher: Prof. Dr. Stefan Möhlenkamp, Moers

Stellvertreter: Prof. Dr. Axel Schmermund, Frankfurt

AG24-Sitzungen 2012:

Mannheim, Saal 18, 11.04.2012, 13:30 - 15:00h (AG 24 Sitzung)

Mannheim, Saal 18, 12.04.2012, 08:00 - 09:30h (mit Cluster B, Bildgebende Verfahren)

Mannheim, Saal 18, 13.04.2012, 14:30 - 16:00h (mit Cluster B, Bildgebende Verfahren)

Hamburg, Saal C2.2, 12.10.2012, 08:00 - 09:30h (AG 24 Sitzung)

Forschungsprojekte:

Europäisches Kardio-CT Register, das von der „Stiftung Institut für Herzinfarktforschung“®

verwaltet wird: alle Zentren, die die Cardio-CT klinisch nutzen sind aufgerufen, ihre Patienten- und Untersuchungs-bezogenen Daten an das Register zu verschicken. Dies dient u.a. dem Benchmarking der Strahlendosis und der Qualitätssicherung in der Indikationsstellung und Durchführung der Untersuchung.

Weitere Informationen:

Die AG Cardio-CT (AG24) hat derzeit 132 Mitglieder. Aufgabe der AG Cardio-CT ist die klinische und wissenschaftliche Förderung und Weiterentwicklung der kardialen Computer¬tomografie. Ein wesentliches Ziel bildet dabei die Aus- und Weiterbildung. Während der Jahres¬tagung der DGK fand eine Sitzung mit dem Titel „Koronarien und mehr – moderne Anwendungen der kardialen Computertomographie“ statt. Im Anschluss an die Sitzung fand die Mitglieder¬versammlung mit Neuwahlen statt. Das Ergebnis ist im Newsletter der AG (Ausgabe Oktober 2012) bekannt gegeben. Zwei weitere Sitzungen wurden gemeinsam mit dem Cluster B organisiert und durchgeführt (s.o.). Im Rahmen der Herbsttagung fand eine Sitzung mit dem Titel „Kardiale CT – eine Hilfe für Therapieentscheidungen?“ statt. Für die Frühjahrstagung 2013 wurde eine Sitzung der AG24 „Cardio-CT-basierte koronare und myokardiale Diagnostik - aktuelle Entwicklungen“ mit in das Programm aufgenommen. In diesem Jahr wurden zwei Newsletter (im Januar und Oktober 2012) herausgegeben (siehe web-Seite der DGK). Dem Antrag auf Verlängerung der AG 24 „Cardio-CT“ bis zur Herbsttagung 2014 wurde vom Vorstand der DGK im September 2012 stattgegeben. Von der der AG24 wurde ein Kurzbeitrag in der DMW publiziert: „Die Kardio-CT ist der invasiven Diagnostik der KHK überlegen – Pro. DMW 2012;137:1914“. In den Newslettern wurde für die Mitglieder der AG24 das Wichtigste zur Herz-CT-Diagnostik vom ESC 2012 und von der Jahrestagung der SCCT, sowie eine Vielzahl von aktuellen Abstracts aus der Literatur zusammengestellt.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2011)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Forschungsprojekte

  • Europäisches Kardio-CT Register: Alle Zentren, die die Cardio-CT klinisch nutzen sind aufgerufen, ihre Patienten- und Untersuchungs-bezogenen Daten an das Register zu verschicken. Dies dient u.a. dem Benchmarking der Strahlendosis und der Qualitätssicherung in der Indikationsstellung und Durchführung der Untersuchung.

Weitere Informationen

Die Cardio-CT (AG 24) hat derzeit 120 Mitglieder. Aufgabe der AG Cardio-CT ist die klinische und wissenschaftliche Förderung und Weiterentwicklung der kardialen Computertomografie. Ein wesentliches Ziel bildet dabei die Aus- und Weiterbildung. Zu diesem Zweck werden auf den Jahrestagungen der Gesellschaft im Frühjahr und Herbst Sitzungen der Arbeitsgruppe, z.T. gemeinsam mit den anderen AGs des Clusters „Bildgebende Verfahren“, gestaltet und sind im Abschnitt Arbeitsgruppen-Sitzungen einsehbar. Ein vorbereitendes Treffen des Clusters für die Frühjahrstagung 2012 fand mit Vertretern aller AGs am 25.11.2011 in Frankfurt statt. Erstmals wurden in diesem Jahr auch 2 Sitzungen gemeinsam mit der AG „Interventionelle Kardiologie“ gestaltet. Die Sitzungen der AG24 waren durchgehend sehr gut besucht. Wie schon im vergangenen Berichtszeitraum wurden wieder 3 Newsletter herausgegeben (Dezember 2010, April 2011, und August 2011). Diese Newsletter werden per e-mail an alle Mitglieder der AG verschickt. Schwerpunkte bilden Hinweise auf neue Leitlinien und Konsensusdokumente der einschlägigen nationalen und internationalen Fachgesellschaften (z.B. ACCF/AHA Guideline zur kardiovaskulären Risikobewertung asymptomatischer Personen, Appropriate Use Criteria MRT / CCT, Empfehlungen der Society of Atherosclerosis Imaging and Prevention (SAIP) zur Reduktion der Strahlenexposition bei CCT-Untersuchungen, etc.), sowie die Ankündigungen und Einladungen zu Schwerpunkt-Tagungen wie der Jahrestagung der Society of Cardiovascular CT (SCCT). Es werden regelmäßig die wichtigsten Abstracts der Fachtagungen angehängt. Viele Mitglieder der AG 24 sind aktiv am Europäischen Kardio CT Register beteiligt, das nach Beendigung der Pilotphase nun am Institut für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen geführt wird. Die Arbeitsgruppe Cardio-CT hat gemeinsam mit dem European International Committee der SCCT und der Working Group Nuclear Cardiology and Cardiac CT der European Society of Cardiology (ESC) eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Computertomografie im Rahmen von Transcatheter Aortic Valce Implantation (TAVI)“ am 16. Dezember 2011 initiiert und vorbereitet.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2010)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Akademieprogramme

  • Erlangen, 20.03.2010, 8.30 - 17.15
    Kardio-CT Aufbaukurs

  • Erlangen, 20.11.2010, 8:30-17:15
    Kardio-CT Aufbaukurs

Stellungnahmen

  • Mahabadi AA, Achenbach S, Burgstahler C, Dill T, Fischbach R, Knez A, Moshage W, Richartz BM, Ropers D, Schröder S, Silber S, Möhlenkamp S; For the working group "Cardiac CT" of the German Cardiac Society. Safety, Efficacy, and Indications of {beta}-Adrenergic Receptor Blockade to Reduce Heart Rate prior to Coronary CT Angiography. Radiology. 2010 Dec;257(3):614-623

Leitlinien

  • Die Arbeitsgruppe ist an der Erstellung von Leitlinien zur kardialen CT und MRT gemeinsam mit der Deutschen Röntgengesellschaft beteiligt.

Weitere Informationen

Die Arbeitsgruppe Kardio CT der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie hat derzeit 118 Mitglieder. Sie ist in vielen Gebieten hinsichtlich der technischen Weiterentwicklung und des klinischen Einsatzes der kardialen Computertomographie involviert. Ein wesentliches Ziel ist die Aus- und Weiterbildung. Hierzu dienen die von der Arbeitsgruppe bzw. dem Cluster "Bildgebende Verfahren" gestaltete Sitzungen auf der Frühjahrs- und Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung. Daneben aber wurden wesentliche weitere Aktivitäten entwickelt. Hierzu gehört z.B. die Herausgabe eines 3-monatlichen Newsletters, der an alle Mitglieder der Arbeitsgruppe versandt wird und der aktuelle Informationen zur kardialen Computertomographie, Kongressberichte und als wesentlichen Inhalt eine kommentierte Liste aktueller Publikationen aus dem Gebiet der kardialen Computertomographie enthält. Dieser neue Service wurde von den Mitgliedern sehr gut angemommen und positiv kommentiert.

Die Arbeitsgruppe hat darüber hinaus unter der Leitung von PD Dr. med. Stefan Möhlenkamp, Essen, einen Übersichtsartikel zur Betablocker Therapie in Zusammenhang mit der kardialen Computertomographie verfasst. Dieses Paper wurde in der Zeitschrift "Radiology" veröffentlicht. Weiterhin sind Mitglieder der Arbeitsgruppe an der Erstellung gemeinsamer Leitlinien zur den klinischen Indikationen der kardialen Computertomographie und der kardialen Magnetresonanztomographie durch eine gemeinsame Arbeitsruppe der Deutschen Gesellschaft fü Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung und der deutschen Röntgengesellschaft involviert. Die AG Kardio-CT untertützt zudem wissenschaftliche Projekte. Vorrangig ist hier die Beteiligung am Deutschen Kardio-CT Register zu nennen, welches am Institut für Herzinfartforschung angesiedelt ist und dessen Pilotphase mit mehr als 2000 eingeschlossenen Patienten kürzlich abgeschlossen wurde. Die Öffnung für alle Zentren in Deutschland, die kardiale Computertomographie betreíben, steht kurz bevor.

Schliesslich betreibt die AG Kardio-CT derzeit eine Initiative, um für die Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung einen Preis für wissenschaftliche Abstracts einzurichten.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2009)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Leitlinien

  • Mitglieder der Arbeitsgruppe (Prof. S. Achenbach, Prof. R. Fischbach) sind Teil einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der DGK und der deutschen Röntgengesellschaft mit dem Ziel der Erstellung von Leitlinien zu den klinischen Indikationen für die kardiale CT und die kardiale MRT. Eine detaillierte Entwurfsvorlage zu den klinischen Indikationen der kardialen Computertomographie wurde erarbeitet und liegt derzeit den anderen Mitgliedern der gemeinsamen Arbeitsgruppe zum Kommentar vor.

Weitere Informationen

Die AG 24 bemühte sich auch im vergangenen Jahr weiterhin um Initiativen in der Fortbildung, in der Information ihrer Mitglieder, in der Erstellung von Leitlinien und in der Förderung der wissenschaftlichen Evaluation. Im einzelnen sei genannt:

Fortbildung

Die AG Cardio CT hat in der Vergangenheit eigene Fortbildungen angeboten und ist auch an Fortbildungen anderer Anbieter beteiligt. Für das kommende Jahr sind unter anderem geplant: Arbeitsgruppentreffen im Rahmen des „1st Europan Meeting of the Societiy of Cardiovascular CT“, Leuven, Niederlande, am 6.2.2010, Beteiligung am Kurs „Kardio CT Grundkurs“ (Februar 2010) und „Kardio-CT Aufbaukurs“ (21.11.2009, Mai 2010) der Weiter- und Fortbildungsakademie „Kardiologie“ der DGK.

Information

Ein Newsletter zur kardialen Computertomographie wurde neu geschaffen und die erste Ausgabe des Newsletters wurde im November 2009 an alle Mitglieder der Arbeitsgruppe verssandt. Das Feedback war sehr positiv. Es sind 3 Ausgaben pro Jahr geplant.

Leitlinien und Empfehlungen

Mitglieder der Arbeitgruppe sind in die Entwicklung von Leitlinien zu klinischen Indikationen für die kardiale Computertomographie und Magnetresonanztomographie als gemeinsames Projekt der der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung und der Deutschen Röntgengesellschaft involviert. Es ist davon auszugehen, dass ein erster Entwurf der Empfehlungen zur Computertomographie noch im November dem Nukleus der AG „Cardio-CT“ (ebenso wie der Arbeitsgruppe „Herzbildgebung“ der Deutschen Röntgengesellschaft) zur weiteren Bearbeitung vorgelegt wird. In der Vergangenheit war Prof. Schröder, Sprecher der AG und weitere Mitglieder des Nukleus (Achenbach, Ropers) an der Erstellung eines gemeinsamen Europäischen Papiers zu den klinischen Indikationen der kardialen Computertomographie beteiligt („Cardiac computed tomography: indications,applications, limitations, and training requirements“, Eur Heart J 2008;29:531-556)

Wissenschaftliche Evaluation

Die AG „Kardio-CT“ fördert zudem um die wissenschaftliche Evaluation der kardialen Computertomographie. Sie ist unter anderem in die Entwicklung eines deutschen Registers zur CT-Koronarangiographie, welches am Institut für Herzinfarktforschung, Ludwigshafen, administrativ angesiedelt ist und bei dem in der Pilotphase bisher 560 Patienten eingeschlossen sind, eingebunden.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2008)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Stellungnahmen

  • Cardiac computed tomography: indications,

    applications, limitations, and training

    requirements

    Report of aWriting Group deployed by theWorking Group Nuclear

    Cardiology and Cardiac CT of the European Society of Cardiology

    and the European Council of Nuclear Cardiology

Weitere Informationen

Ziel der AG 24 ist die Implementierung der Cardio-CT in den diagnostischen Algorithmus bei Patienten mit kardiologischen Fragestellungen.

Nachdem in vielen Studien nunmehr die klinische Zuverlässigkeit der Cardio-CT zum Ausschluss signifikanter Koronarstenosen bei ausgewählten Patientenkollektiven nachgewiesen werden konnte, ist nunmehr die klinische Etablierung der Cardio-CT von Bedeutung. Da die Cardio-CT einen rein "morphologischen Blick" auf die Koronararterien erlaubt, ist insbesondere die Kombination mit Perfusionsuntersuchungen von Interesse.

Derzeit werden entsprechende Algorithmen erarbeitet.

Das Programm der diesjährigen AG Sitzung auf der Frühjahrstagung war gemeinschaftlich mit der AG 20 (Nuklearkardiologie) gestaltet worden, um den komplemantären Charakter beider Methoden herauszustellen.

Auch das Programm des Clusters "Bildgebende Verfahren" auf der diesjährigen Herbsttagung war multi- modal angelegt, um die Stärken der einzelnen Methoden bei unterschiedlichen Fragestellungen herauszuarbeiten.

Eine enge Kooperation besteht zwischen der AG 24 und der Working Group 5 Nuclear Cardiology and Cardiac CT der ESC. Prof. Schröder ist einer von nunmehr 4 Repräsentanten der Cardo-CT im Nukleus dieser Working Group.

Mitgliederzahl: Die offizielle Mitgliederzahl (Stand 17.11.2008) beträgt n=114. Das Wachstum der AG 24 hält damit unvermindert an, was das steigende Interesse an diesem diagnostischen Verfahren unterstreicht.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2007)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

  • Mannheim, 73. Jahrestagung der DGK, 2007-04-14T00:00:00, 08:30 - 10:00

Stellungnahmen

  • Stellungnahme der Working Group Nuclear Cardiology and Cardiac CT , unter Mitwirkung der DGK AG24: "Cardiac Computed Tomography (CCT):Indications, Applications, Limitations and Training Requirements". Eur Heart Journal 2007, in Druck

Weitere Informationen

Ziel der AG ist die Implementierung der Cardio-CT in den diagnostischen Algorithmus bei Patienten mit kardiologischen Fragestellungen.

Das Programm der AG-Sitzung auf der diesjährigen Jahrestagung sollte hierzu einen Überblick über den technischen Stand und die diagnostische Zuverlässigkeit geben. Unabdingbar ist aber die klare Formulierung möglicher Indikationen, sowie von Limitatuionen und Ausbildungsvorraussetzungen zur Durchführung der Cardio-CT.

Das Jahr 2007 war geprägt von der Vorbereitung einer Stellungnahme des Nukleus zum klinischen Einsatz der Cardio-CT. Die hierzu gebildeten Kleingruppen hatten ihre Berichte abgegeben, welche zwischenzeitlich in ein Papier zusammengefasst wurde, welches aktuell im Nukleus zirkuliert.

Mitglieder des Nukleus sind neben den Sprechern Prof.Dr.Schröder und PD Dr.Knez: Prof. Dr.Moshage, Prof.Dr.Silber, Prof.Dr.Erbel, PD Dr.Ropers, PD Dr. Möhlenkamp, Prof. Dr. Fischbach, Prof.Dr.Görge, PD Dr. Pohle, sowie die vormaligen Sprecher Prof.Dr. Achenbach und PD Dr.Schmermund. Die Aufgaben im Nukleus sind wie folgt verteilt: S. Schröder: Sprecher A. Knez: Stellvertretender Sprecher, Homepagepflege; D. Ropers: Schatzmeister; R. Fischbach/A. Schmermund Verbindungspersonen zur jeweils anderen Fachgesellschafte (RF-Kardiologie, AS: Radiologie).

Eine enge Kooperation besteht zwischen der AG 24 und der Working Group 5 Nuclear Cardiology der ESC, welche auf der diesjährigen Jahrestagung der European Society of Cardiology in Wien unter Einbeziehung der Cardio-CT umbenannt wurde in "Working Group Nuclear Cardiology and Cardiac CT". Prof. Schröder ist einer von nunmehr 4 Repräsentanten im Nukleus.

Eine Stellungnahme zum klinischen Einsatz der Cardio-CT ist verfasst, hierbei handelt es sich um ein Konsenuspapier der beteiligten Experten.

Mitgliederzahl: Die offizielle Mitgliederzahl (Stand 28.11.2007) beträgt n=114. Das Wachstum der AG 24 hält damit unvermindert an, was das steigende Interesse an diesem giagnostischen Verfahren unterstreicht.

Top

Tätigkeitsbericht AG24 (2006)

AG24 - Cardio-CT (gegründet FT 1998, verlängert bis HT 2016)

Sprecher

Prof. Dr. Axel Schmermund

Stellvertreter

Prof. Dr. Alexander Leber

Arbeitsgruppen-Sitzungen

Arbeitsgruppen-Programme

  • Frankfurt, 04.02.2006, 9:30-14:30
    AG Treffen "Aktuelle Entwicklungen in der CT-Koronarangiografie"

  • Stuttgart, 01.12.2006, 16:00-20:00
    Nukleus Treffen "Vorbereitung von Indikationen und Ausbildungsvoraussetzungen zur Durchführung von Cardio-CT-Untersuchungen"

Stellungnahmen

  • Dies ist KEINE Stellungnahme der AG Cardio-CT, sondern ein Review-Dokument von Mitgliedern der Arbeitsgruppe

Weitere Informationen

Neuwahlen der Sprecher der AG Cardio-CT: Mit Wirkung der FT 2006 sind die neuen Sprecher der AG 24 Prof.Dr.Schröder (Sprecher) und PD Dr.Knez (Stellv. Sprecher). Mitglieder des Nukleus sind: Prof. Dr.Moshage, Prof.Dr.Silber, Prof.Dr.Erbel, PD Dr.Ropers, PD Dr. Möhlenkamp, Prof. Dr. Fischbach, Prof.Dr.Görge, PD Dr. Pohle, sowie die vormaligen Sprecher Prof.Dr. Achenbach und PD Dr.Schmermund.

Die Aufgaben im Nukleus sind wi folgt verteilt:

S. Schröder: Sprecher

A. Knez: Stellvertretender Sprecher, Homepagepflege

D. Ropers: Schatzmeister

R. Fischbach/A. Schmermund

Verbindungspersonen zur jeweils anderen

Fachgesellschafte (RF-Kardiologie, AS:

Radiologie)

Top