Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Tätigkeitsbericht der AG12

AG12 - Kardiomyopathien (gegründet FT 1994, verlängert bis FT 2016)

Sprecher

Priv.-Doz. Dr. Derk Frank

Stellvertreter

Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr

Weitere Informationen

Die Arbeitsgruppensitzung der AG 12 „Kardiomyopathien“ im Rahmen der Frühjahrstagung der DGK war im Jahr 2015 mit dem Thema „Kardiomyopathien – from bench to bedsite“ überschrieben. Die Sitzung war wie schon im Vorjahr gut besucht; erfreulicherweise wurde der AG in diesem Jahr jedoch ein größerer Saal zur Verfügung gestellt. Zudem standen Wahlen für die Position des stellvertretenden Sprechers an (turnusgemäßen Ausscheiden des Sprechers Prof. Dr. Rottbauer, Ulm).

Zunächst wurde von vier profilierten Referenten wurde zum gesamten Spektrum der Kardiomyopathien vorgetragen. Prof. Dr. Frey, Kiel, referierte über die Hypertrophische Kardiomyopathie mit besonderem Fokus auf die neuen ESC-Guidelines. Anschließend berichtete Herr Dr. Dahme (Ulm) zum Stand des klinischen Managements und wissenschaftlichen Entwicklungen bei der DCM, es folgte eine rege Diskussion über den Stellenwert der cMR. In der Folge präsentierte Herr Prof. Dr. Schultheiss, Berlin, ein aktualisiertes Update zur Inflammatorischen Kardiomyopathie mit Fokus auf Biopsieergebnisse. Es schloß sich der Beitrag von Herrn Prof. Dr. Schulze-Bahr (Münster) zur Arrhythmogenen Rechtsventrikuläre Kardiomyopathie an. Herr Schulze-Bahr diskutierte dabei ausführlich die Bedeutung des genetischen Testens.

Alle Vorträge waren von einer lebhaften Diskussion und zahlreichen Nachfragen begleitet. Vorsitzende und Redner bedankten sich für das überaus große Interesse der Zuhörerschaft.

Im Anschluss an die Arbeitsgruppensitzung fand unter Leitung des neuen Sprechers der AG, Herrn PD Dr. Frank, Kiel, eine Mitgliederversammlung statt. Es wurde Herr Prof. Dr. Schulze-Bahr von den anwesenden Mitgliedern zum neuen stellvertretenden Sprecher gewählt; er nahm die Wahl an.

Neben der o.g. AG-Sitzung war bereits im vergangenen Jahr mit der AG 32 „Sportkardiologie“ eine gemeinsame Sitzung im Rahmen der Frühjahrstagung 2015 verabredet worden. Die Sitzung wurde Herrn Prof. Dr. Rottbauer, Prof. Dr. Halle (Sprecher AG 32) und PD Dr. Frank geplant und fand am Donnerstag, dem 9.4.2015 unter dem Titel „Sport bei Kardiomyopathie“ mit den Vorsitzenden Prof. Dr. Halle und Prof. Dr. Rottbauer statt. Herr PD Dr. Frank eröffnete die Sitzung mit einem Grundlagen-orientierten Beitrag zur Prävalenz und klinischen Bedeutung der Kardiomyopathien, gefolgt von einem Vortrag zur Molekulardiagnostik und Bildgebung in der Sportkardiologie von Prof. Dr. Schulze-Bahr. Herr Prof. Dr. Burgstahler (Tübingen) sprach zur Sporttauglichkeit bei Kardiomyopathie. Der abschließende Vortrag zum Thema der ICD-Programmierung beim Sporttreibenden mit Kardiomyopathie wurde von Dr. Straube (München) gehalten.

Hervorzuheben ist, dass von allen Vortragenden persönliche Ansichten zu den Themen deutlich gemacht wurden, die ausführlich mit Zuhörern und Vorsitzenden diskutiert wurden. Angesichts des großen Erfolges der Sitzung wurde zwischen den Vorsitzenden der Arbeitsgruppen eine Fortsetzung der Zusammenarbeit ausgemacht.