Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Paul-Morawitz-Preis

Gefördert von der AstraZeneca GmbH, Wedel.

Paul Morawitz, geboren am 3.4.1879 in St. Petersburg; Studium in Jena, München und Leipzig; Promotion zum Dr. med. 1901 in Jena; Assistent an den Physiologischen Instituten in Göttingen und Straßburg, an Medizinischen Kliniken in Tübingen, Straßburg und Heidelberg, dort 1907 Habilitation für Innere Medizin.
Als a.o. Professor Leiter der Medizinischen Universitäts-Poliklinik in Freiburg i.Br. 1909; Ordinarius und Direktor der Medizinischen Klinik in Greifswald 1913, nach Kriegseinsatz Ruf nach Würzburg 1921, nach Leipzig 1926. Gestorben am 1.7.1936. Wesentliche Monographien: Klinische Diagnostik innerer Krankheiten, Leipzig 1920, Die Blutkrankheiten in der Praxis, München 1923 sowie die Abschnitte über Blutkrankheiten in mehreren klinischen Handbüchern, Krankheiten des Kreislaufs. Krankheiten des Mediastinum (Lehrbuch der Inneren Medizin Bd.1), Berlin 1931.

Richtlinien

Der Preis ist mit EUR 5.200,- dotiert. Eine Bewerbung ist nicht möglich.

Der Preis wird an Ärzte aus dem deutschen Sprachraum verliehen für hervorragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Kardiologie. Bei der Auswahl sollten besonders auch Arbeiten auf dem Gebiet der koronaren Herzkrankheit berücksichtigt werden.

Kuratoriumsmitglieder

  • Prof. Dr. H. Schunkert, München (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Dr. G. Heusch, Essen
  • Prof. Dr. M. Kelm, Düsseldorf
  • Prof. Dr. G. Sabin, Mönchengladbach

Preisträger

  • 1975 PD Dr. E. Bassenge
  • 1976 Prof. Dr. P. Heintzen
  • 1977 Prof. Dr. H. P. Gurtner
  • 1978 Prof. Dr. M. Kaltenbach
  • 1979 Prof. Dr. W. Hort
  • 1980 Prof. Dr. E. Gerlach
  • 1981 Prof. Dr. W. Kübler
  • 1982 Prof. Dr. H. Antoni
  • 1983 Prof. Dr. H. Kreuzer
  • 1984 Prof. Dr. A. Fleckenstein
  • 1985 Prof. Dr. G. Riecker
  • 1986 Prof. Dr. W. Hasselbach
  • 1987 Prof. Dr. F. Meijler
  • 1988 Prof. Dr. W. Trautwein
  • 1989 Prof. Dr. G. Rodewald
  • 1990 Prof. Dr. G. Born
  • 1991 Prof. Dr. W. Rutishauser
  • 1992 Prof. Dr. H. Seller
  • 1993 Prof. Dr. S. Effert
  • 1994 Prof. Dr. J. Schrader
  • 1995 Prof. Dr. K. Bühlmeyer
  • 1996 Prof. Dr. G. Müller-Berghaus
  • 1997 Prof. Dr. H. Blömer
  • 1998 Prof. Dr. H. Kammermeier
  • 1999 Prof. Dr. Dr. h.c. K. Kochsiek
  • 2000 Prof. Dr. Rudi Busse
  • 2001 Prof. Dr. H. Just
  • 2002 Prof. Dr. Dr. h.c. Hasso Scholz
  • 2003 Prof. Dr. Jürgen Meyer
  • 2004 Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Heusch
  • 2005 Prof. Dr. Siegfried Hagl
  • 2006 Prof. Dr. Jürgen Holtz
  • 2007 Prof. Dr. Otto M. Hess
  • 2008 Prof. Dr. Christian W. Hamm
  • 2009 Prof. Dr. Andreas Michael Zeiher
  • 2010 Prof. Dr. Nikolaus Marx
  • 2011 Prof. Dr. Hugo A. Katus
  • 2012 Prof. Dr. Uta C. Hoppe
  • 2013 Prof. Dr. Karen Sliwa-Hähnle
  • 2014 Prof. Dr. Thomas Münzel
  • 2015 Prof. Dr. Adnan Kastrati
  • 2016 Prof. Dr. Christoph Bode
v. l. n. r.: Prof. Dr. Andreas Michael Zeiher, Frau Angelika Stafflage (AstraZeneca), Preisträger Prof. Dr. Christoph Bode, Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck (Foto: DGK / Thomas Hauss)

v. l. n. r.: Prof. Dr. Andreas Michael Zeiher, Frau Angelika Stafflage (AstraZeneca), Preisträger Prof. Dr. Christoph Bode, Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck (Foto: DGK / Thomas Hauss)